In diesen Orten auf Mallorca ist das Ansteckungsrisiko noch hoch

| | Mallorca |
Eine Straße im Bilderbuchdorf Deià.

Eine Straße im Bilderbuchdorf Deià.

Foto: Ultima Hora

Obwohl sich die Corona-Lage auf Mallorca gut entwickelt, gibt es noch einige in dieser Hinsicht problematische Dörfer. In folgenden Orten ist die 14-Tage-Inzidenz laut dem balearischen Gesundheitsministerium noch hoch: Deià (162,07 Fälle auf 100.000 Einwohner), Son Servera (164,25) und Sa Pobla (259,74).

Ein mittleres Ansteckungsrisiko weisen folgende Dörfer auf: Marratxí (51,08), Porreres (54,53), Sant Llorenç (59,3), Sencelles (60,79), Santa María (67,8), Sineu (77,68), Petra (104,9), Santa Eugènia (128,12) und Llubí (131,98).

Und hier gab es seit 14 Tagen gar keine Ansteckungen: Alaró, Alcúdia, Algaïda, Ariany
Banyalbufar, Binissalem, Búger, Campanet, Consell, Costitx, Escorca, Estellencs, Fornalutx, Lloret, Mancor, Maria de la Salut, Montuïri, Puigpunyent, Sant Joan, Selva, Valldemossa und Vilafranca.

Ein quasi nicht existentes Ansteckungsrisiko gibt es in folgenden Orten: Sóller (7,3), Inca (9), Campos (9,21), Artà (12,75), Muro (14,11), Lloseta (16,7), Esporles (19,76) und Ses Salines (20,16).

Und hier ist das Risiko, sich zu infizieren, gering: Capdepera (25,28), Andratx (26,62), Bunyola (29,37), Santa Margalida (32,04), Santanyí (32,69), Felanitx (33,75), Manacor (34,24), Calvià (41,54), Pollença (42,99), Llucmajor (43,34) und auch die Hauptstadt Palma (46,15).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 24 Tage

andi@ Sie haben nix kapiert. Fakt ist die Exitenz des Virus und die Gefahr als ahn ungsloser Besucher der Region infiziert zu werden. Davor gibt es nur einen Schutz, sich Impfen zu lassen. Ausserdem zu verhindern, das Infizierte zur Brutstätte neuer Mutationen werden. - Comprende?

andi / Vor 24 Tage

@Hajo Hajo Anscheinend immer noch nicht verstanden. Der Wert hat vorher eine Aussagekraft, nicht hinterher.

mallotze / Vor 25 Tage

In NRW sind auch die Gemeinden "Sa Poblas" besonders betroffen...warum wohl?! Es gibt Leute die halten sich einfach an NICHTS und die sind an dieser Pandemie in ganz besonderer Art und Weise beteiligt!

Christel von der Post / Vor 25 Tage

Wenn man in das beschauliche Dorf Sa Pobla, mit einer Inzidenz von 259,74, geht, kann einem wahrscheinlich jeder Dorfbewohner diese handvoll "Infizierten" beim Namen nennen und entsprechend sagen, von welchen Häusern man 2 Meter Abstand halten sollte.

Theoretisch sollte es bei der geringen Anzahl ja auch möglich sein, alle Kontakte nach zu verfolgen. Dennoch steht Sa Pobla auf der Insel als Infektionsherd número uno da.

Macht das Sinn? Ich würde lieber 4 Wochen in Sa Pobla verbringen, als hintereinander 4 Buslinien in Palma benutzen...also in der Stadt, in der laut diesem Bericht das "Risiko, sich zu Infizieren, gering"ist.

Hajo Hajo / Vor 26 Tage

Also WAS nützt der Inzidenz-Wert? Nix, wenn man dort Pech gehabt hat oder von da jemanden unfreiwillig traf?