Medikamente auf Flughafen von Mallorca beschlagnahmt

| Palma, Mallorca |
Guardia Civil und Steuerfahnder fingen die Medikamente am Frachtterminal ab.

Guardia Civil und Steuerfahnder fingen die Medikamente am Frachtterminal ab.

Foto: Guardia Civil

Die Guardia Civil und die Steuerbehörde haben am Flughafen Son Sant Joan auf Mallorca zahlreiche verschreibungspflichtige Medikamente beschlagnahmt. Die Medikamente, die am Frachtterminal von Son Sant Joan abgefangenen wurde, stammten laut einer Pressemitteilung der Guardia Civil aus Ländern der Eurozone. Sie wurden von Personen mit Wohnsitz auf Mallorca über das Internet gekauft.

Laut Gesetzgebung können alle nicht verschreibungspflichtigen Medikamente in der gesamten Europäischen Union frei gekauft werden. Dagegen können Privatpersonen keine verschreibungspflichtige Medizin als Postsendung erwerben.

Die überwiegende Mehrheit der im Ausland ansässigen „Online-Apotheken“ seien nicht legal, warnte die Guardia Civil. Sie wies darauf hin, dass im Internet gekaufte Medikamente mit hoher Wahrscheinlichkeit gefälscht seien.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Paula / Vor 5 Monaten

Medikamente aus D sind immer von einem Arzt für einen bestimmten Patienten verschrieben worden. Der Patient bestellt mit Vorlage des Rezeptes bei einer lokalen oder einer Online-Apotheke in D die Medikamente. Als Lieferort gibt er eine Adresse für den Ort an, wo er die Medikamente empfangen möchte. Dies kann und darf auch Mallorca sein! bei den Mengen auf dem Foto sind hier wohl andere Ursachen oder Umstände aufgefallen.