Bald Zeppelin-Flüge zwischen Barcelona und Mallorca

Mallorca |
Der Airlander 10 soll die Strecke zwischen Barcelona und Mallorca in vier Stunden schaffen.

Der Airlander 10 soll die Strecke zwischen Barcelona und Mallorca in vier Stunden schaffen.

Foto: UH

Mit einem neuen ökologischen Luftschiff plant das britische Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV) ab 2025 Zeppelin-Flüge zwischen dem spanischen Festland und der größten Insel der Balearen.

Der „Airlander 10“ könnte die 216 Kilometer zwischen Barcelona und Mallorca mit nur 10 Prozent des CO2-Ausstoßes eines Flugzeuges bewältigen. Laut eines Sprechers von HAV soll das Angebot kein Luxusprodukt werden, sondern ein reguläres Angebot, um den zukünftigen Herausforderungen der Klima-Krise zu begegnen.

Das Unternehmen hat bereits die Genehmigung der europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) bekommen. Um das Projekt realisieren zu können, fehlt noch die Genehmigung der spanischen Agentur für Flugsicherheit (AESA). Die Firma HAV hat außerdem bereits Rückendeckung von der britischen Regierung und bekommt Fördergelder der EU. Diese wurden noch vor dem „Brexit” genehmigt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

P.L. / Vor 1 Monat

@Adrian Luftschiffe fliegen nicht, sie fahren. Keine Ironie

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Zitat "Das Hybridluftschiff kann 10 t Fracht "oder" 48 Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h transportieren...."

Da habe ich vergessen zu ermitteln, wieviel Dieseltreibstoff in Tanks mitgeführt werden muss und dessen Gewicht natürlich das Netto Trasportgewicht schmälert. 10 Tonnen Fracht oder 48 Passagiere kann ja dann wohl so nicht stimmen. Leider habe ich keine Info über das Tankvolumen gefunden.

Adrian / Vor 1 Monat

Ich freue mich drauf, falls es klappt. Sensational schön mit einem Luftschiff die Route zu fliegen. Klasse fände ich auch Wasserflugzeuge, die von den Häfen aus starten. Keine Ironie.

Darkaa / Vor 1 Monat

Schönwetterflieger...bei stürmischen Wetterbedingungen bleiben die am Boden! Regelmäßiges Anrufen vor Abflug bei der Reederei gehört dann zum Ritual, ob Sturm aufkommt. Dann muss doch aufs Flugzeug umgestiegen werden. Also hoffentlich immer schöner blauer Himmel! Ob das sich durchsetzt, ist mehr als fraglich.

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Die Hülle besteht aus = Vectran-Faser Verbundwerkstoff

Allerdings ist die Herstellung von CFK sehr energieaufwändig und aktuelle Fertigungsverfahren weisen teils noch große Materialverluste auf. Den hohen Umweltaufwendungen der Herstellung stehen im Rahmen der Fahrzeugnutzung die Gewichtseinsparung und der damit verbundene geringere Treibstoffverbrauch gegenüber.12.10.2017

Ökobilanz carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) - bifa Umweltinstitut

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Vergleich = Ein A350 befördert bis zu 440 Passagiere und auf jeden entfallen knapp 2,5 Liter Treibstoff auf 100 Km. Die Fracht im Laderaum wird gleichzeitig mit transportier und ist nicht eingerechnet. Das sind nochmal Frachtkapazität, 28 LD3 oder 9 LD7-Paletten, 36 LD3 oder 11 LD7-Paletten. -- Also wer ist hier die bessere wirtschaftliche und umweltgerechte Alternative?

Der „Airlander 10“ könnte die 216 Kilometer zwischen Barcelona und Mallorca mit nur 10 Prozent des CO2-Ausstoßes eines Flugzeuges bewältigen. Jetzt rechnet mal was 10% sind und das für nur 48 Passagiere? Dazu muss der A350 nicht zwischenlanden bei einer Reichweite bis zu 15.000 Km.

WIKI = Mit 92 Metern Länge und 42 Metern Breite ist der Airlander 10 aktuell das längste Fluggerät der Welt. Das Hybridluftschiff kann 10 t Fracht "oder" 48 Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h transportieren und mit voller Heliumfüllung bis zu drei Wochen in der Luft bleiben. Die Außenhaut besteht aus einem Vectran-Faserverbundwerkstoff, die Gaszellen werden nur durch den Innendruck prall gehalten und besitzen kein weiteres Stützskelett. Viele strukturell tragende Komponenten sind aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoffen. Angetrieben wird er von ""vier Dieselmotoren"" des Herstellers Continental Motors, der zur chinesischen AVIC gehört, mit jeweils 240 kW Leistung (325 PS). (1.300 PS)

Helium entsteht daraus, wenn das Alphateilchen anderen Atomen zwei Elektronen entreißt. Das so entstandene Helium sammelt sich in natürlichen Erdgas-Vorkommen in Konzentrationen bis zu sieben Volumenprozent. Daher kann Helium durch Fraktionierte Destillation aus Erdgas gewonnen werden. Quelle = https://www.chemie.de › lexikon › Helium

Fazit = Man kann sich natürlich wunderbar in die eigene Tasche Lügen und vor allem eine Umweltverträglichkeitsprüfung ignorieren.

Markus Eder / Vor 2 Monaten

Man darf sich im Hinblick auf die Natur des Menschen nichts vormachen. Sie ist mehrheitlich nicht idealistisch. Auch meine nicht! Ganz offensichtlich wird der Zeppelin eine längere Flugzeit haben als ein Flugzeug, und wahrscheinlich werden auch die Preise höher sein als beim Flugzeug. Vor diesem Hintergrund wird es zwar viele geben, die ob des "ökologisch korrekten" Zeppelins Beifall klatschen. Die Bereitschaft aber damit auch wirklich zu fliegen dürfte unterentwickelt sein, So sind wir Menschen, zu mindestens in unserer großen Mehrheit.

Asterix / Vor 2 Monaten

@Freed...fighter: das wäre auch von einem Coronaleugner zuviel verlangt, den Klimawandel zu verstehen. Komischerweise selbe Argumentation der AFD, die du ja auch nicht abgeneigt bist. Beschäftige dich mit der Wahrheit und nicht mit krudem Gedankengut...

Jupiter / Vor 2 Monaten

CO2 kann per se nicht schlecht sein. Wenn sogar Ökotest Wassersprudler, die werden nämlich mit CO2 gefüllt.., im Kampf gegen Plastikflaschen empfiehlt. Was soll daran schlecht sein? Oder es muss gutes und böses CO2 geben.. Diese ganzen CO2 Nörgler mögen bitte erstmal Ihren persönlichen CO2 Verbrauch Klima neutral auf Null setzen, bevor sie irgendwas von anderen verlangen.

5342 / Vor 2 Monaten

Ich sag nur Cargolifter, eine große Fehlentscheidung, damals am neuen deutschen Markt. Aber zumindest ist eine Halle geblieben, die heute als Tropenbad genutzt wird. Cargolifter in DE ist u.a. wegen nicht Nutzbarkeit bei Wind gescheitert und das im windstillen DE. Da wird wohl die Überquerung des Mittelmeers ein zufälliges Unterfangen. Aber das passt ja sehr gut ins grüne Konzept.