Mallorca-Regierung will inländische Gesundheitskontrollen bis mindestens zum 31. Juli beibehalten

| Mallorca |
Im Flughafen von Mallorca ist derzeit viel los.

Im Flughafen von Mallorca ist derzeit viel los.

Foto: Ultima Hora

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln hat beim Obersten Gericht der Inseln, dem "Tribunal Superior de Justicia", beantragt, die Gesundheitskontrollen für Einreisende aus dem Inland verlängern zu dürfen. Das Stichdatum ist der 31. Juli.

Das bedeutet, dass solche Personen, die mehr als 72 Stunden den Balearen fernbleiben, nach wie vor über ein negatives PCR- oder Antigentestergebnis verfügen müssen. Neu ist, dass auch das EU-Impfzertifikat anerkannt werden soll.

Wer aus einer Region mit einer 14-Tage-Inzidenz von 60 Fällen auf 100.000 Einwohner kommt, soll kein Testergebnis vorzeigen müssen. Derzeit sind dies die Region Valencia, Ceuta, Galicien und Murcia.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.