Arbeiter bei der Pflanzung von Palmen an der Playa de Palma. | MM-Redaktion - UH

6

Palmas Bauamt plant in den kommenden zwei Wochen 400 mexikanische Fächerpalmen an den Straßen von Coll d'en Rebassa, Can Pastilla, Las Maravillas und Arenal zu pflanzen. Die dafür notwendigen Vorbereitungen sind abgeschlossen. Diese Pflanzen-Art ist etwas kälteempfindlich und wird deshalb hier auf Mallorca in den Sommermonaten gepflanzt.

Ähnliche Nachrichten

Die Pflanzungen sind Teil einer Aktion des Stadtrates, die zum Ziel hat, insgesamt 10.000 Bäume in der Stadt zu pflanzen. Im Juli sollen verteilt auf Palmas Stadtteile weitere 590 Bäume Wurzeln schlagen. Seit Februar diesen Jahres wurden bereits knapp 2000 Bäume auf die Viertel verteilt.

Palmas Bürgermeister José Hila betonte bei einer Besichtigung der Pflanzungen entlang der Playa de Palma, wie wichtig diese Aktion für die Stadt sei. "Mehr Bäume bedeutet, unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Außerdem sorgen die Pflanzen für mehr Möglichkeiten für uns und unsere Kinder, im Sommer ein schattiges Plätzchen aufzusuchen." Mit diesen Pflanzungen enden die ersten beiden Phasen der Pflanzsaison. Von September an wird die Aktion fortgesetzt.