Neue Coronawelle ohne Impfungen laut Regionalregierung "chaotischer und problematischer"

| Mallorca |
Der balearische Corona-Experte Javier Arranz.

Der balearische Corona-Experte Javier Arranz.

Foto: Ultima Hora

Laut dem Corona-Experten der Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln, Javier Arranz, wäre die neue Welle "chaotischer und problematischer", wenn die Impfkampagne nicht schon so weit fortgeschritten wäre. Es sei halt so, dass die meisten Personen, die jetzt in den Krankenhäusern liegen, entweder gar nicht oder nur zur Hälfte geimpft sind, sagte er am Montag.

Was die bevorstehende Entwicklung anbelangt, so äußerte Arranz, dass mit der Spitze der neuen Welle in ein bis zwei Wochen zunächst auf Menorca und parallel dazu auch auf Mallorca zu rechnen sei. Auf Ibiza müsse man noch einige Zeit warten.

Neben der Impfkampagne habe auch die vorsichtige Deeskalationsstrategie nach der Welle im Frühling dazu beigetragen, dass alles bislang nicht allzu schlimm geworden sei. Was die angedachten Restriktionen anbelangt, so sagte Arranz, dass es "nicht unendlich viele" gebe.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Steven / Vor 14 Tage

War heute auch am Meer, ein Choas an Wellen.

b...elvi / Vor 14 Tage

Die Herren Virologen haben immer wieder versichert, dass sich das Virus in den Sommermonaten kaum verbreiten wird. Die Temperaturen auf den Balearen bewegen sich seit Wochen um 30° und die Ansteckungen steigen immer weiter. Was kann man den sogenannten Fachleuten noch glauben?