Der Zutritt zu Konzerten könnte bald nur noch mit einem Impfnachweis möglich sein – und zwar dem offiziellen der Balearen-Regierung. (Symbolfoto) | Pere Bota

1

Die Balearen und Mallorca haben bei der spanischen Zentralregierung in Madrid beantragt, das Corona-Impfzertifikat für den Zutritt zu größeren Veranstaltungen verpflichtend zu machen. Das hat der Sprecher der Regionalregierung, Iago Negueruela, bekanntgegeben.

Die Inseln wollen die Pandemie mit dieser Maßnahme unter Kontrolle bekommen. Sie zielt auf Konzerte oder Sportveranstaltungen wie Fußballspiele ab. Wenn im August die erste spanische Liga startet, müssten Fans von Real Mallorca dann ihr Impfzertifikat vorlegen, um ins Stadion zu kommen. Alternativ soll auch ein Nachweis über einen negativen Test oder ein Genesenen-Nachweis akzeptiert werden.

Mehr als 100.000 Menschen auf den Balearen haben sich bereits ein Impfzertifikat ausstellen lassen. Das entspricht 14 Prozent der Geimpften. Es ist in den Impfzentren erhältlich. Man kann es sich aber auch per Post schicken lassen. Weitere Infos finden Sie hier (Link auf IB-Salut).

Ähnliche Nachrichten

Die Balearen folgen mit ihrem Antrag an das spanische Gesundheitsministerium der Region Galicien, das von Samstag an den Covid-Pass für Veranstaltungen einfordert. Auch Frankreich wendet ihn im ganzen Land an.