TV-Tipp: ZDF mit spanischem Thriller im Abendprogramm

Unter den Geiseln der Bankräuber befindet sich auch die Bankangestellte Sandra (Patricia Vico, l.), die kurz zuvor erfahren hat, dass sie ihren Job verlieren wird. Sie entschließt sich dazu, mit Gallego (Luis Tosar, r.) zu kooperieren.

Unter den Geiseln der Bankräuber befindet sich auch die Bankangestellte Sandra (Patricia Vico, l.), die kurz zuvor erfahren hat, dass sie ihren Job verlieren wird. Sie entschließt sich dazu, mit Gallego (Luis Tosar, r.) zu kooperieren.

Foto: ZDF/Valeria Fiorini

Das ZDF zeigt den spanischen Thriller „Jeder gegen jeden” als Beitrag der „Europäischen Filmreihe” am Montag, 26. Juli, ab 22.30 Uhr. Der Originaltitel des Streifens heißt „Cien años de perdón” und er kam 2016 in die spanischen Kinos.

Unter der Leitung eines Mannes namens El Uruguayo (Rodrigo de la Serna) plant eine Gruppe von Bankräubern das perfekte Verbrechen: Sie wollen die Tresore einer Bank in Valencia leerräumen und anschließend unbemerkt durch einen Fluchttunnel verschwinden, der direkt in eine stillgelegte U-Bahn-Station mündet.

Zunächst scheint alles gut zu gehen, doch dann bekommen es El Uruguayo und seine Komplizen Gallego (Luis Tosar), Loco (Joaquín Furriel) und Varela (Luciano Cáceres) mit unvorhergesehenen Problemen zu tun: Durch einen plötzlichen Wetterumschwung wird der Fluchttunnel überflutet und die Räuber sind daher gemeinsam mit ihren Geiseln in der Bank gefangen. Unter diesen Geiseln befindet sich auch die Bankangestellte Sandra (Patricia Vico), die kurz zuvor erfahren hat, dass sie ihren Job verlieren wird. Sie beschließt daher, gemeinsame Sache mit den Bankräubern zu machen, um auf diesem Wege an etwas Geld zu kommen.

Unterdessen hat sich vor dem Bankgebäude eine Einsatztruppe positioniert, die mit den Geiselnehmern verhandeln will. Geleitet wird der Einsatz vom undurchsichtigen Mellizo (José Coronado), der die Bankräuber um jeden Preis stoppen will.

Außerdem hat der Bankräuber El Uruguayo seinen Komplizen etwas Bedeutsames verschwiegen, was jede Menge Zündstoff für die Gruppe birgt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 2 Monaten

Und demnächst räumen sie den Cyber-Tresor der EZB leer, ohne PumpGun, ohne Geiseln und ohne Geld - nur der Strom darf nicht ausfallen, das wäre fatal. Bestimmt sehr spannend.