Mit dem Zug nach Mallorca: Die Grünen legen Konzept vor

| Palma, Mallorca |

Mit dem Zug nach Mallorca: Geht es nach den Grünen sollen Urlauber auch diesen Weg auf die Insel nutzen.

Foto: Wikimedia-Commens / Matthias Hille

Mit dem Zug nach Mallorca: Eine Gruppe von Grünenpolitikern hat Vorschläge für einen Ausbau des europäischen Zugverkehrs vorgelegt. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit".

Der Online-Ausgabe der Zeit liegt ein Konzeptpapier vor, das mehrere Bundestagsabgeordnete um Fraktionschef Anton Hofreiter erarbeitet haben. Es zeigt auf, "welche europäischen Großstädte und Urlaubsziele, die heute noch vornehmlich per Flieger erreichbar sind, künftig bequemer mit dem Zug angesteuert werden könnten", schreibt Zeit Online.

Das europäische Nachtzugnetz soll ausgebaut werden. Die Grünen haben konkrete Vorschläge vorgelegt.

Die Grünen wollen sich für ein Nachtzugnetz einsetzen, das mit rund 40 internationalen Linien mehr als 200 Reiseziele verbindet. Demnach sollen selbst Urlaubsinseln wie Mallorca künftig besser per Zug und Fähre erreichbar sein.

Auf einer Karte des möglichen europäisches Nachtzugnetzes ist sogar Palma eingezeichnet. Aus Deutschland kommende Reisende würden mit dem Zug bis Barcelona fahren und dann die Fähre nehmen. Auch Ziele auf Korsika, Sizilien und Sardinien sind eingezeichnet.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hans Georg Ziegler / Vor 27 Tage

Bevor hier haltlos auf die Grünen eingeschlagen wird, folgendes: Die Klimaziele werden doch von der so geliebten EU vorgeschrieben. Der Klimaschutz ist doch nicht verhandelbar, wie lange ich benötige, um von A nach B zu gelangen. Da wird das Flugzeug auf längeren Strecken immer unschlagbar sein. Also was machen? Weiter so wie bisher? Wir müssen uns darauf einstellen, vielleicht den Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Die Grünen sind die einzigen, die dafür ehrlich einstehen. Die anderen Politiker sind doch Pharisäer, die das Volk für Dumm verkaufen. Ich lasse mich überraschen, wie sich das dumme Wahlvolk am Sonntag verhält.

Hajo Hajo / Vor 29 Tage

Stimmen gewinnen sie bei der gerade wahlfaehig gewordenen Jugend. Test in der Fußgängerzone beweisen das klar. Sie kannten weder die anderen Parteien noch deren Programme. Sie wissen auch nicht was das Parlament tut? Aber welches Smartphone was taugt, schon. Und sowas darf wählen 👽👽😈😈

Stefan / Vor 29 Tage

@Ziegler Na, zumindest in Hamburg wird man eh keine Autos mehr brauchen. Da sind dann halt Boote angesagt.

Hans Georg Ziegler / Vor 29 Tage

Ganz einfach. Das Reisen soll für den kleinen Mann vollkommen unterbunden werden. Alle schimpfen auf die Grünen, auf der anderen Seite wundere ich mich über die guten Umfragewerte. Woher kommen denn diese Stimmen? Durch den Umbau in der Automobilindustrie brechen in den nächsten Jahren hunderttausende Stellen weg. Autohäuser und freie Werkstätten werden dann nicht mehr gebraucht. Es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass der begehrte Beruf ,, Automechatroniker ,, ein Auslaufmodell ist. Fazit: Weniger Geld, weniger Urlaub!

Cubay / Vor 1 Monat

@Vollinho Wenn es schon ein grüner Kanzler(in) sein soll,dann wäre die Hierbas-Pulle der perfekte Kandidat für diese Position. Absurde Ideen blieben uns somit erspart.

Asterix / Vor 1 Monat

Die Antwort auf sowas ist doch ganz einfach: kaum einer wird sich Stunden um Stunden in die Bahn setzen, wenn ich das Ziel auch in 2 Std bequem erreichen kann. Dazu müßten die Grünen europaweit in den Regierungen sitzen. Wenn dann die Flugpreise auf 3-400€ pro Flug ( Oneway ) steigen, dagegen die Bahn + Fähre das für max 150-250€ ( oneway )anbieten kann, erst dann würden fiele umsteigen auf Bahn + Fähre. Der Massentourismus bliebe dann natürlich aus. Dazu müßte das auf 50-80 Euro ( Bahn + Fähre oneway )sinken und es müssen dementsprechend Schnelltrassen vorhanden sein. Ob die Flugpreise jemals so hochgehen werden, halte ich für unwarscheinlich....aber "sag niemals nie"

Gustav / Vor 1 Monat

Das sind einfach vollkommen wirre Träume ! Ich hatte mal probiert mit dem Zug von Hamburg nach Rimini, auch ein wohlbekanntes Urlaubsziel und da schon seit Jahrzehnten, zu fahren. Aussichtslos ! Noch nicht einmal eine Fahrplanauskunft ist durchgehend zu bekommen, ganz zu schweigen von einem Ticketkauf.....

Jordi / Vor 1 Monat

Ja und der Grüne Jesus Laiendarsteller aus Oberammergau Hofreiter nimmt dann bestimmt den Bus von Barcelona nach Palma.

Vollinho / Vor 1 Monat

@Mallethomas: sachlich argumentiert und nicht drauflos krakeelt wie die anderen Ballermänner hier. Das einzig Grüne, was die akzeptieren, ist die grüne Hierbas-Pulle.

Walter / Vor 1 Monat

Langhaardackel Hofreiter steht mit seinen Grünen Vollpfosten dahinter. Gnade uns Gott, wenn die Grünen den als Verkehrsminister etablieren.