Luftbild von der Playa de Palma. | Archiv

Nationalpolizisten haben auf Mallorca einen Mann festgenommen, der an der Playa de Palma zwei Barbesucher niedergestochen haben soll. Laut einer Pressemitteilung handelt es sich um einen 40-jährigen Spanier. Eines seiner Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Den Messerattacken vorausgegangen war den Angaben zufolge eine Schlägerei. Der 40-jährige soll Mitglied einer Bande sein.

Der mutmaßliche Messerstecher konnte zunächst fliehen, fiel einigen Beamten jedoch an einer Ampel der Aragón-Straße in Palma eher zufällig auf. Der Mann drehte seinen Kopf weg, doch die Beamten erkannten ihn und nahmen ihn fest. Er versuchte, die Polizisten mit dem Pass seines Bruders in die Irre zu führen.

Ähnliche Nachrichten

Gegen den Mann liegen drei weitere Justizersuchen im Zusammenhang mit anderen Kriminalfällen vor.