Mallorca und die Nachbarinseln aus dem All betrachtet. | CAIB

Die Sieben-Tage-Corona-Inzidenz auf Mallorca und den Nachbarinseln ist inzwischen mehr als fünfmal so niedrig wie in Deutschland. Das spanische Gesundheitsministerium meldete am Donnerstagabend nur noch 251 Fälle pro 100.000 Einwohner. In Deutschland sind es dagegen noch 1259, obwohl die Zahlen dort auch zurückgehen.

Die Balearen liegen inzwischen unter dem spanischen Durchschnitt, der mit 253 angegeben wurde. Besser stehen nur Andalusien, Castilla La Mancha, Madrid und die Exklave Melilla da.

Ähnliche Nachrichten

Die gute Entwicklung liegt Experten zufolge vor allem daran, dass die Impfquote in Spanien erheblich höher als in Deutschland ist. Hier befindet sie sich bei deutlich über 80 Prozent, in der Bundesrepublik sind es etwa zehn Prozent weniger.