Besonders schön: die Retrofahrt im Roten Blitz. | Ultima Hora

Das Reisen im Zug auf Mallorca steht im Mittelpunkt einer Dokumentation, die am Montag, 7. März, um 17.45 Uhr auf 3sat ausgestrahlt wird. Sie heißt „Mit dem Zug durch Mallorca” und dauert 45 Minuten.

Schon seit Jahrzehnten zählt Mallorca zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Das Angebot an Aktivitäten und Attraktionen ist vielfältig. Neben Sonne, Strand und Ballermann hat die größte der Baleareninseln noch einiges mehr zu bieten: traditionsreiche Handwerkskünste, historische Bauten, malerische Landschaften – und eine wunderbare Eisenbahn. Vom unterirdischen Bahnhof, inmitten von Palma gelegen, kann man mit der Metro in die kleinen Dörfer hinter der Inselhauptstadt fahren oder mit modernen Regionalzügen in den Norden der Insel – mitten hinein in die fruchtbare Ebene der Pla de Mallorca.

Ebenfalls in Palma startet der historische „Tren de Sóller”, Mallorcas größte Attraktion, der besonders bei ausländischen Urlaubern beliebt ist und zu jedem Urlaub im Tramuntana-Gebirge dazu gehört. Die Bahn wird auch „Roter Blitz” genannt, oder wegen der vielen Orangenplantagen, die er durchfährt, „Orangen-Express”. In Sóller verspricht eine Anschlussfahrt mit einer historischen Straßenbahn, „Tranvía”, die direkt ans Meer zum Port de Sóller führt, großen Spaß. Dort befinden sich zudem zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars.

Die Dokumentation ist Teil der beliebten „Mit-dem Zug-”Serie. Die Insel-Folge von Autorin Susanne Mayer-Hagmann konzentriert sich besonders auf die malerische Landschaft.