Die neue App aus Mallorca setzt auf Begegnungen im "echten Leben" (Foto: ultima hora)

Tinder für den Supermarkt – das istder Anspruch von “2Kisses”, einer App, die von einem Malloquiner entwickelt wurde. Der Erfinder der App, Jaima Ripoll, sagt: "Heutzutage ist es verpönt, ein Mädchen anzubaggern. Früher wurde dies von unseren Eltern gemacht, aber mit der neuen Technologie ist es verloren gegangen. Wie oft sieht man eine Person, die einem gefällt, traut sich aber nicht, sie anzusprechen?”

Der Hauptunterschied zu Tinder besteht darin, dass nur Profile angezeigt werden, deren Nutzer sich in einer kurzen Entfernung befinden. Die neue App soll eine als Brücke dienen, um Menschen zu verbinden, die bereits einen persönlichen Kontakt hatte. Auf diese Weise sollen auch Fake-Profile vermieden werden. Der Name “Zwei Küsse” symbolisiert, dass das Eis zwischen den beiden gebrochen werden soll.

Wenn beide, das heiß ersehnte “Match” erhalten, schlägt die App drei Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme vor: Instagram, E-Mail oder Whatsapp.

Der 35-jährige Projektentwickler, der die App erfunden hat, absolvierte während der Pandemie eine Ausbildung in der Programmierung von Websites. Dabei entstand dieses Projekt, und einer seiner Lehrer ist sogar als Investor bei seinem Unternehmen eingestiegen.

Ähnliche Nachrichten

“2Kisses” kam im September 2021 auf den Markt. Mittlerweile hat sie um die 2000 Nutzer.