Besetztes Mehrfamilienhaus in Palma de Mallorca. | Ultima Hora

Die anhaltenden Hausbesetzungen in Spanien werden jetzt auch ein Thema in der EU. Die spanische Abgeordnete im Europaparlament Rosa Estaràs teilte mit, dass sie die Kommission offiziell gebeten habe, angesichts der Zunahme dieser Delikte zu intervenieren. Hausbesetzungen nahmen in den vergangenen Jahren um das Siebenfache zu.

Knackpunkt ist ein in vielen Fällen zu laxes Vorgehen der Behörden gegen Besetzer. Dies liegt an einer nicht genügend eindeutigen Gesetzeslage. Die EU müsse den spanischen Rechtsstaat jetzt stärken, so Rosa Estaràs.

Auch auf Mallorca hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Hausbesetzungen gegeben, Deutsche waren ebenfalls betroffen.