Sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen bei Volksfest in Sóller

| Sóller | | Kommentieren

Ein betrunkener Festbesucher bedrängt die Reporterin des Regionalsenders IB3.

Foto: IB3 Televisión

Beim Volksfest „Firó“ in Sóller ist es nach Polizeiangaben zu Fällen von Gewalttätigkeiten und sexueller Belästigung gegen Frauen gekommen. Die Guardia Civil nahm in diesem Zusammenhang eine Person fest, nach anderen Tätern wird derzeit ermittelt.

Bei dem Inhaftierten handelt es sich um einen Mann, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss seine Ehefrau in der Öffentlichkeit beschimpfte und schlug. Als Beamte der Ortspolizei den Mann von seiner Frau trennen wollte, schlug dieser um sich und verletzte dabei einen Polizisten am Bein. Ein kurz darauf eintreffende Guardia Civil nahm den Täter daraufhin in Gewahrsam. Er wartet derzeit im Gefängnis auf eine richterliche Anhörung.

Die Polizei registrierte zudem mehrere Anzeige von weiblichen Reportern des regionalen Fernsehsenders IB3, die von betrunkenen Festbesuchern zum Teil vor laufender Kamera sexuell bedrängt wurden. Landesministerpräsidentin Francina Armengol kritisierte die Vorfälle auf ihrem Twitter-Kanal aufs Schärfste und kündigte eine Aufklärung der Übergriffe an.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.