Rollender Protest von Mallorcas Wohnmobil-Freunden durch die Inselhauptstadt. | Youtube Última Hora

1

Am Samstagabend fanden sich 70 Wohnmobilbesitzer zu einer rollenden Demonstration durch Palma. Ziel der durch Privatpersonen organisierten Demo war es, auf die unzureichenden Standort- und Versorgungsmöglichkeiten für den Wohnmobil-Tourismus auf Mallorca aufmerksam zu machen.

Ähnliche Nachrichten

So gebe auf der gesamten Insel lediglich zwei Möglichkeiten, Frischwasser aufzufüllen oder Schmutzwasser abzulassen. Eine befinde sich in Son Servera, die andere im Industriegebiet von Son Castelló in der Inselhauptstadt. Außerdem müssten endlich mehr Übernachtungs- und Campingplätze auf Mallorca geschaffen werden.

„Wir wollen endlich berücksichtigt werden, denn wir stehen für Qualitätstourismus und nicht für Saufgelage oder balconing“, erklärte Francisco Javier Fuster, einer der Organisatoren während des Autokorsos durch ein Megafon. Auf Mallorca gebe es nicht nur Hotel- oder Kreuzfahrttourismus, sondern auch Wohnmobil-Tourismus. Von den offiziellen Wohnmobilverbänden der Insel wurde der Protest nicht unterstützt.