Diese Bilder eine Videokamera zeigen die Schüsse auf einen Porsche Cayenne in Palmas Viertel Son Costa. | Youtube Última Hora

Mitten in Palma de Mallorca hat es in der Nacht zum Donnerstag eine Schießerei gegeben. Wie die spanische Nationalpolizei mitteilte, wurde im Viertel Son Costa nahe Son Oliva ein Porsche Cayenne von Kugeln durchsiebt. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.

Es handelte sich offenbar um einen bewaffnet ausgetragenen Streit zweier Gitano-Clans vor einem von einer der Parteien besetzten Wohngebäude. Bereits in der Vergangenheit war es zwischen Mitgliedern der verfeindeten Clans zum Gebrauch von Schusswaffen gekommen. Die Überwachungskamera eines Lokals zeichnete die Schüsse auf.

Der Porsche Cayenne vor dem Polizeipräsidium in Palma.
Der Porsche Cayenne vor dem Polizeipräsidium in Palma.

Die Anwohner äußerten sich entsetzt über den Vorfall. Irgendwann werde eine Kugel einen Unschuldigen treffen, sagte ein Nachbar der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora". Die Polizei müsse hart durchgreifen.

Vorfälle wie der in der Nacht zum Donnerstag kommen in Palma allerdings sehr selten vor. Selbst soziale Brennpunkte wie Son Gotleu gelten als relativ friedlich.