Kühlung verschafft dieser Tage nur der Sprung in den Pool oder Springsbrunnen. | Ultima Hora

Die erneute Hitzewelle neigt sich auf Mallorca dem Ende zu. Nach Temperaturen örtlich bei 40 Grad und Warnstufe Orange am Sonntag und Montag soll es in den kommenden Tagen um bis zu zehn Grad nach unten gehen. Es handelte sich nach Auskunft von Meteorologen mit zwei Wochen um die am längsten dauernde Hitzewelle der vergangenen Jahre.

Für den Rückgang der Temperaturen sorgt ein auffrischender Nordostwind. Eine Hitzewarnstufe wurde nicht ausgerufen, dafür aber am Dienstag die Warnstufe Gelb wegen hohen Seegangs im Norden und Nordosten der Insel.

Die Meteorologen gehen davon aus, dass in den kommenden Wochen weitere Hitzewellen die Insel erreichen werden. Dass die Rekordtemperatur von 44,2 Grad aus dem Jahr 1994 erreicht wird, ist nicht auszuschließen.

Am Sonntag wurde die 40-Grad-Marke geknackt, und dies im Kartoffeldorf Sa Pobla. Davor waren im Juni in Porreres 39,7 Grad gemessen worden.