Polizisten während des Einsatzes. | Spanische Nationalpolizei

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben in der Nacht zum Samstag in Palma de Mallorca Hunderte Jugendliche, die an einer Tankstelle rauchten, evakuieren müssen. Die zum Teil Minderjährigen feierten laut einer Pressemitteilung im Vorort Son Rapinya.

Die Jugendlichen sorgten in der gutbürgerlichen Wohngegend auch für Lärm und veranstalteten ein Trinkgelage. Auch der Verkehrsfluss wurde stark behindert. Die Polizei rückte an, nachdem sich Anwohner beschwert hatten.

Unkontrolliert auftretende Jugendliche sind auf Mallorca keine Seltenheit. Sowohl bei Dorffesten als auch auf Palmas Uferboulevard Paseo Marítimo häufen sich besonders im Sommer die Fälle von Personen, die aus der Rolle fallen.