Wissenschaftler der Universität Oviedo mit einem Foto der Qualle. | Ultima Hora

Wissenschaftler um den Molekularbiologen Carlos Lópey-Otín haben vor Mallorca Quallen entdeckt, die als mysteriös bezeichnet werden können. Wie die Universität Oviedo mitteilte, wurden Exemplare der Art "Turritopsis dolornii" identifiziert.

Das Merkwürdige an dieser Qualle ist, dass sie zunächst wie jedes Wesen älter wird, sich dann aber auf einmal verjüngt. In jener Phase kann sie sich nicht mehr fortpflanzen und hat einen asexuellen Status erreicht.

Exemplare dieser mysteriösen Quallenart wurden weltweit nur noch im Norden von Japan und vor der süditalienischen Küste gefangen. Die vor Mallorca registrierten Tiere wurden nach Oviedo in Asturien gebracht und dort in einem Spezialaquarium untersucht.

Ähnliche Nachrichten

Die üblichen Quallenarten, die vor Mallorca vorkommen, sind rötliche Stechquallen. Diese werden ab und zu in größeren Mengen ans Ufer gespült. Auch kleine bläuliche Quallen, die nicht stechen, kommen im Meer vor Mallorca manchmal vor.