Das Meeresschutzgebiet bei El Toro und den Malgrat-Inseln soll um etwa 3000 Hektar erweitert werden. | Ultima Hora

0

Auf Mallorca wird das Meeresschutzgebiet an der Südwestküste um 3000 Hektar erweitert. Dabei handelt es sich um das Gebiet von El Toro und den Malgrats-Inseln. Die Regionalregierung hatte diese Region bereits 2004 zum Meeresschutzgebiet erklärt.

Das Erweiterungsvorhaben geht auf einen Antrag der Gemeinde Calvià zurück. Unter anderem sorgen Neptungras und Korallen in der Zone für eine erweiterte Fischpopulation. Laut Landwirtschaftsministerin Mae de la Concha haben sich in den vergangenen Jahren einige außergewöhnliche Arten wie der Zackenbarsch und der Corballo dort angesiedelt.

Die Erweiterung des Meeresschutzgebiets wird auch an einige Regelungen gebunden sein. Unter anderem werden die Tauchgänge und das Freifischen in der Gegend stark eingeschränkt.

Ähnliche Nachrichten

Mit dieser Erweiterung verfügen Mallorca und die Nachbarinseln über insgesamt 63.000 Hektar geschützter Meeresfläche. Nach Angaben der balearischen Landwirtschaftsministerin Mae de la Concha sind d¡e Balearen damit die Autonome Gemeinschaft Spaniens mit der größten geschützten Meeresfläche.