Dichte Wolken bildeten sich am Freitag über dem Tramuntana-Gebirge. | Juan Peñaloza

0

Nach den teils heftigen Regenfällen und Gewittern am Freitag steuert bereits ein neues Unwetter auf Mallorca zu. Nach Angaben des spanischen Wetterdienstes Aemet wird an diesem Samstag das Sturmtief "Ana" die Insel erreichen.

Laut dem meteorologischen Wetterdienst wird mit dem neuen Sturmtief etwa 20 Liter Regen pro Stunde niedergehen. Damit werden die Niederschläge allerdings nicht so heftig, wie am Vortag, ausfallen.

Starke Regenfälle wurden am Freitag vor allem in Felanitx, Inca, Selva, Portocolom und Santanyí verzeichnet. In Felanitx fiel innerhalb von nur einer Stunde 135 Liter Wasser pro Quadratmeter, in Selva wurden 59,5 Liter pro Quadratmeter gemessen, in Santanyí 24 Liter und in Portocolom 19. In Santanyí hagelte es sogar zwischenzeitlich. Zudem bildeten sich an der Küste im Osten zahlreiche Windhosen. Die Feuerwehr auf Mallorca verzeichnete in der Gegend 36 Einsätze.

Wegen hoher Wellen wurde am Samstag die Wetterwarnstufe Gelb aktiviert. Diese gilt für den Zeitraum von 11 bis 23 Uhr an der Küste des Tramuntana-Gebirges, im Norden, Nordosten sowie im Osten der Insel.

Allerdings hält das nasse Wetter nicht lange an. Schon am Nachmittag setzt sich in den meisten Regionen die Sonne durch. Die Temperaturen liegen bei 26 Grad, nachts sinken die Werte auf 19 Grad.

Ähnliche Nachrichten

Ab Sonntag scheint überall die Sonne. Die Höchstwerte liegen bei 27 Grad. Nachts kühlt es auf 18 Grad ab. Die neue Woche startet mit viel Sonnenschein und Höchstwerten bis zu 19 Grad. Die Wassertemperatur im Mittelmeer beträgt derzeit um die 28 Grad.