Fahrzeug der Guardia Civil im Einsatz (Archivfoto). | Ultima Hora

Im Ferienort Santa Ponça im Südwesten von Mallorca ist der Guardia Civil eine Autoknackerbande ins Netz gegangen. Drei Personen – zwei Männer und eine Frau – wurden laut einer Pressemitteilung festgenommen.

Den Verdächtigen wird vorgeworfen, aus einem an der Avenida Jaume I. abgestellten Wagen eine Handtasche entwendet zu haben. Sie sollen mit den darin vorgefundenen Kreditkarten in Geschäften des Ortes eingekauft haben.

Nach Begutachtung der Aufnahmen aus Überwachungskameras konnten ein 33-Jähriger, ein 34-Jähriger und eine 23-Jährige identifiziert werden. Sie wurden in einer Straße des Ortes aufgespürt und festgenommen.

Der Touristenort Santa Ponça zieht wie andere Mallorca-Feriengebiete auch in der Hochsaison zahllose Urlauber an. Auch Kriminelle nutzen deren Anwesenheit aus, um ihre Taten zu begehen.