Die Beamten haben die Frau vorerst festgenommen. | UH

Am vergangenen Donnerstag soll in einer Bar in Palmas Stadtviertel Pere Garau eine Frau einem anderen Gast des Lokals ein Stück seines Ohrs abgebissen haben. Nach Polizeiangaben habe das Opfer der Beißattacke auf Mallorca stark alkoholisiert für Unruhe am Tresen gesorgt, woraufhin er von anderen Gästen des Ladens verwiesen worden sei.

Ähnliche Nachrichten

Der Mann wollte wohl nicht mit leeren Händen gehen und habe deshalb versucht, zwei Stühle aus dem Lokal zu tragen, um sie demonstrativ vor der Tür aufzustellen. Aufgrund dieser Provokation schaltete sich kurze Zeit später der Ladenbesitzer ein und es kam vor der Tür zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Männern. Eine Frau mittleren Alters bemerkte den Tumult und ging ihrerseits zwischen die beiden kämpfenden. In diesem Moment soll der betrunkene Mann ihr in den Arm gebissen haben. Worauf sie ihrerseits mit einem Biss in sein Ohrläppchen reagiert haben soll.

Als die Polizei schließlich am Ort des Geschehens eintraf, fanden die Beamten der National-Polizei das Opfer ohne Ohrläppchen vor. Der daraufhin verständigte Krankenwagen brachte den Mann für Untersuchungen in ein Krankenhaus. Die Beamten fanden unterdes das fehlende Stück des Ohrläppchens, packten es auf Eis und brachten es ebenfalls in die Klinik. Die Frau, die beteuerte, sie habe sich nur verteidigt, wurde zunächst festgenommen.