Der Ast begrub unter anderem zwei Verkehrszeichen unter sich. | J. Díaz

Glück im Unglück für deutsche Urlauber am "Ballermann" auf Mallorca. Am Montagmittag hat dort der Ast eines großen Baumes plötzlich nachgegeben, brach ab und stürzte am oberen Ende der Schinkenstraße auf den Gehsteig. Zum Glück liefen gerade keine Passanten darunter vorbei. Dort befinden sich zahlreiche Hotels, von denen die meist deutschen Touristen eigetlich gerne zu Fuß herunter zum Strand der Playa de Palma laufen.

Ähnliche Nachrichten

Die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" erhielt von mehreren Anwohnern besorgte Anrufe. Einer davon sagte: "Zum Glück ist niemand verletzt worden, das hätte auch in einer Tragödie enden können." Es kamen dem Bericht zufolge auch keine Autos oder Mopeds zu schaden. Was wirklich hätte passieren können, zeigen aber die Bilder von den Verkehrsschildern, die unter dem Gewicht des Baums umknickten wie Zahnstocher. Wann die Teile des Gewächses zersägt und weggeräumt werden, ist noch unklar.

Der bei deutschen Urlaubern als Schinkenstraße bekannte Carrer del Pare Batomeu Salvà verbindet die erste Meereslinie an der Playa de Palma mit der hinterm "Ballermann" verlaufenden Umfahrungsstraße Avinguda del Fra Joan Llabrés. An der Vergnügungsmeile befinden sich einige der bekanntesten Kneipen der Ausgehzone wie der Bierkönig oder das Bamboleo.