Sturm auf Palmas Rathaus

Protest gegen Sparmaßnahmen und Einschnitte

Polizisten versperren Demonstranten den Zugang in der Vorhalle des Rathauses. Links im Bild: Bürgermeister Mateo Isern.

Polizisten versperren Demonstranten den Zugang in der Vorhalle des Rathauses. Links im Bild: Bürgermeister Mateo Isern.

Foto: Foto: A. Mateos

Rund 500 Beschäftigte der kommunalen Behörden und Stadtwerke in Palma haben am Donnerstag bei einer Demonstration versucht, das Rathaus zu stürmen. Polizisten blockierten die Treppenaufgänge. Hintergrund des Protestes sind Sparmaßnahmen.

Die kommunalen Angestellten machen mit dieser Aktion ihrem Unmut über Sparmaßnahmen und Etateinschnitte Luft. In Sprechchören forderten die Demonstranten nach Angaben von "Ultima Hora" den Rücktritt von Bürgermeister Mateo Isern.

Der Alkalde erschien für zehn Minuten in Erdgeschoss des Rathauses, um mit den Betriebsräten zu sprechen. Die Demonstranten ließen ihn jedoch kaum zu Wort kommen. Isern verteidigte die Sparmaßnahmn als "ungerecht, aber als abslout notwendig".

Nach der Zusammenkunft löste sich die Demonstration allmählich auf. Die kommunalen Mitarbeiter wollen am Dienstag entscheiden, ob sie sich dem Streikaufruf der städtischen Busbetriebe für den 16. und 17. August anschließen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.