Jury setzt auf Kasino in Palmas Innenstadt

Spielhalle beim Olivarmarkt erhält höchste Punktzahl

Das Kasino-Projekt im Bingo-Theater in Palmas Innenstadt erhielt von der Vergabekommission die höchste Punktzahl.

Das Kasino-Projekt im Bingo-Theater in Palmas Innenstadt erhielt von der Vergabekommission die höchste Punktzahl.

Foto: Foto: Joan Torres

Die Suche nach einem Standort für ein zweites Kasino auf Mallorca ist offenbar weitgehend abgeschlossen und sorgt schon jetzt für Diskrepanz. Eine Auswahlkommission hat unter den drei Bewerbern die höchste Punktzahl für den Standort im Zentrum von Palma vergeben. Tourismus-Dezernent Álvaro Gijón zeigte sich in einer ersten Reaktion "überrascht".

Die Juroren bewerteten die drei eingereichten Projekte – neben dem Bingop-Kasino beim Oliver Markt sind dies das Schloss Bendinat bei Calvià sowie ein geplantes Luxushotel an der Playa de Palma – mit Punkten. Umstritten sind mittlerweile aber die Kriterien, mit denen die Eigenschaften der Projekte bewertet wurden, schreibt die spanischen MM-Schwester-Zeitung "Ultima Hora", die Einsicht in die Vergabeunterlagen hatte.

So sieht das Auschreibeverfahren etwa maximal 20 Punkte vor, wenn das Kasino in einem in die Jahre gekommenen Umfeld liegen sollte, spanisch "zona madura". Die Playa de Palma ist in diesem Zusammenhang von der Politik offiziell zur "gereiften Zone" erklärt worden. Dennoch erhielt die Bewerbung an der Playa de Palma nur 14 Punkte, der Standort in der Innenstadt jedoch 15 (und Schloss Bendinat 13 Punkte).

Als wenig nachvollziehbar wurde die Bewertung des Kriteriums "Qualität der Einrichtung und zusätzliche Dienstleistungen"  bezeichnet. So erhielt der Spielsalon in Palma die volle Punktzahl (fünf Punkte), die beiden geplanten Luxushotels im Schloss Bendinat und an der Playa de Palma jedoch nur 4 und 4,5 Punkte.

Tourismus-Dezernent Álvaro Gijón, der als Direktor des Konsortiums zur Sanierung der Playa de Palma den Standort am Meer befürwortet, sagte, es sei nun abzuwarten, wie die Kommission die Vergabe der Punkte begründen werde. (as) 

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.