Balearen ohne oberste Polizeichefin

Mallorca |
Teresa Palmer wird nicht weiter die spanische Zentralregierung auf Mallorca vertreten, sondern im Wahlkampf als Spitzenkandidati

Teresa Palmer wird nicht weiter die spanische Zentralregierung auf Mallorca vertreten, sondern im Wahlkampf als Spitzenkandidatin für die balearische Partido Popular antreten.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda

Die Balearen haben ihre oberste Polizeichefin eingebüßt und werden auch den gesamten Sommer über ohne einen offiziellen Amtsträger auskommen müssen. Bisher hatte die Delegierte der zentralspanischen Regierung auf den Inseln, Teresa Palmer, die Führungsgewalt über die Polizei- und Sicherheitsbehörden (Nationalpolizei, Guardia Civil, Küstenwache, Hafenpolizei) innegehabt. Nun hat sie einen Politposten übernommen – und die Neubesetzung ihres bisherigen Amtes kann erst nach den spanischen Parlamentswahlen erfolgen.

Frühestens im September sei damit zu rechnen, dass die Sicherheitskräfte auf den Balearen wieder einem Gesandten aus Madrid unterstehen, berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora.

Hintergrund des Amtswechsels sind die anstehenden Neuwahlen. Teresa Palmer wird, so der Wille ihrer Parteiführer in der konservativen Partido Popular (PP), nun als Spitzenkandidatin die Liste der balearischen PP anführen. Am Dienstagabend bestätigte das Wahlkomitee ihre Nominierung.

Der Grund, warum Madrid keinen neuen Delegierten der Zentralregierung für die Balearen ernennen kann, ist folgender: Aufgrund der anstehenden Neuwahlen ist die derzeitige Rajoy-Regierung lediglich geschäftsführend im Amt. Das Gesetz verbietet ihr, den Posten neu zu besetzen.

Gänzlich führungslos werden die Streitkräfte auf den Inseln dennoch nicht sein – Palmers Stellvertreter Evelio Antich wird übergangsweise ihre Funktionen wahrnehmen. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 4 Jahren

Es mag bezweifelt werden, das ein NEUER all die Mißstände mangelhafter Dienstauffassung und bis hin zur Bestechung (MM berichtete) in den Polizeibehörden bekämpfen kann, die unter ihrer Ägide eingerissen waren und die Presse tagelang beschäftigte.

MEGAchecker / Vor über 4 Jahren

In Spanien, wo Eigennutz vor Gemeinnutz absoluten Vorrang hat und die Politik nicht mal in der Lage ist, eine funktionierende Regierung zustande zu bringen, zeigt wie dekadent dieser Staat - und somit auch die Insel Palma de Mallorca - in ihren Grundfesten ist. Aber deswegen muss man sich nicht gleich wieder eine totalitäres Regime wünschen. ich finde diese Aussage ausgesprochen naiv und dumm. Es ist leider ein Zeichen der Zeit, dass in der EU die politischen Parteien in sich und auf staatlicher bzw. auf EU - Ebene massiv abbauen und schön langsam ein Fall für einen Konkursrichter werden. Die EU ist einfach rücksichtslos durch einige Staaten, die außer aus wirtschaftlichen Gründen in die EU-Gemeinschaft integriert worden sind, leider auf 25 Staaten aufgebläht worden. Dabei zeigen in einigen Staaten die politischen Verantwortlichen, dass sie bei Gott nicht EU-fähig sind. Dies ist leider auch bei den südlichen EU-Staaten mehr als erkennbar. Sich in die finanzsoziale Hängematte legen und warten, was auf einen zukommt, ist leider ein Zeichen der südländischen Mentalität, nach dem Motto "nehmen ist seliger den geben". Darum wird sich im EU-Süden nie was zum Besseren ändern.

tine wittmann / Vor über 4 Jahren

die reichen haben die eins so schöne insel in ihrer natur zerstört natürlich wie immer des mammon gefrönt,ich denke es ist egal ob eine oberpolizeichefin da ist oder ein sack reis in china umfällt,die politischen entscheidigungen der letzten zeit in spanien sprechen da schon für sich selbst,schade solche sachen wären bei general franco wahrscheinl. nicht passiert.adios f.tine

MEGAchecker / Vor über 4 Jahren

Ob jemand jetzt durch den Wegfall der obersten Polizistin auf Malle eine Qualitätssteigerung feststellbar sein wird?