Nackten Oberkörpern droht keine Strafe

Palma de Mallorca |
Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten!

Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten!

Foto: Joan Torres
Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten!Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten!Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten!

Sie sind wieder da, die Nackten und die Roten! Im Stadtbild von Palma de Mallorca sind angesichts der sommerlichen Hitze wieder viele Urlauber, aber auch Einheimische zu sehen, die mit nackten Oberkörper durch die Straßen flanieren. Anders als noch im vergangenen Jahr droht ihnen deswegen keine Geldbuße mehr. Es ist derzeit kein rechtskräftiges Verbot in Kraft. Entblößte Brüste zur Sonne, zur Freiheit!

Der Hintergrund: Die städtische Verordnung für "zivilisiertes Zusammenleben", die im Jahre 2015 in Kraft getreten war, musste im Februar dieses Jahres in Bausch und Bogen zurückgenommen werden. Ein Gericht hatte Formfehler entdeckt und das Machwerk des Stadtrates für unzulässig erklärt. Daraufhin trat wieder eine ältere Verordnung in Kraft, die zwar viele Bereiche regelt, wie etwa das Verbot von Trinkgelagen in der Öffentlichkeit. Allerdings enthält sie keine Regelung zur teilweisen Nacktheit in Straßenbild.

So ist es der Loklapolizei nicht möglich, Männer mit nackten Oberkörpern oder Frauen, die im Bikini durch die Innenstadt von Palma laufen, mit Geldbußen zu belangen. Derzeit gibt es lediglich Vorschrift, dass die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel "bedeckt" sein müssen, das heißt zumindest ein Hemd oder T-Shirt auf dem Oberkörper zu tragen haben. Ob der Stadtrat eine neue Regelung auch für Fußgänger auf den Weg bringt, ist derzeit völlig unklar. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Carneval / Hace over 3 years

Muss man in unserer "zivilisierten Welt" alles regeln? Man läuft einfach nicht halbnackt herum und geht so auch nicht in ein Lokal oder Geschäft. In Deutschland würden sich genau diese Typen zu Tode aufregen, Auf "Malle" wird Gehirn und Anstand abgeschaltet. Schlimm.

Hajo Hajo / Hace over 3 years

Hola Mike, nein habe ich noch nicht erlebt, dass Wirte die Gäste aufforderten, nicht mit nassen Badeklamotten, voll Öl und Sand und ohne T-Shirt und Handtuch die Sessel zu benutzen. Ich würde sie höflich, aber bestimmt darauf hinweisen. Ein Schild mit Piktogram am Eingang könnte da auch helfen. Diese Ferkel benutzen auch die WCs ohne zu bezahlen und wenn man ihnen 50 Cent abverlangt werden sie frech oder stopfen anschliessend die Klorolle in den Abort.

Mike / Hace over 3 years

Hajo, da lobe ich mir die USA. Motto allgemein: "No shoes, no shirt, no service".

Was die Polster angeht: Selbiges Problem hast du auch in Cafe und Restaurants in Strandnähe. Aber hast du da schon mal erlebt dass ein Gastronom hier eine klare Linie zeigt?

Hajo Hajo / Hace over 3 years

Mir ist völlig unverständlich, warum Urlauber so herumlaufen? Sie latschen auch so in die Geschäfte und nehmen sogar ihren Hamburger mit rein. Machen die das daheim auch so? Gut dass man jetzt den Halbnackten das Busfahren verboten hat. So verschwitzt wie sie sind, ist das weder für Fahrgäste noch Polster hygienisch.

Mike / Hace over 3 years

Zitat: "Ob der Stadtrat eine neue Regelung auch für Fußgänger auf den Weg bringt, ist derzeit völlig unklar."

Wenn das derzeit "völlig unklar" ist, dann fragt man sich wieso überhaupt jemals diese Regel in die Verordnung für "zivilisiertes Zusammenleben" aufgenommen und auch sanktioniert wurde. Nur mal so zum Nachdenken.