Air Europa ist eine der Fluggesellschaften, welche die Balearen mit dem spanischen Festland verbindet. | Archiv

1

75 Prozent Residentenrabatt soll es ab diesem Sommer für Flug- und Fährverbindungen zwischen den Balearen und dem spanischen Festland geben. Von dem Preisnachlass werden auch die Bewohner der Kanaren sowie der Exklaven Ceuta und Melilla profitieren.

Sobald der Haushaltsplan 2018 von der spanischen Zentralregierung im Juli verabschiedet wird, könnte die Rabatterhöhung greifen. Wahrscheinlich müssen Residenten somit ab August 75 Prozent weniger für Reisen aufs Festland zahlen, bisher werden 50 Prozent Nachlass gewährt.

Ähnliche Nachrichten

Die Rabattsteigerung setzte die kanarische Partei Nueva Canarias (NC) gegenüber der spanischen Zentralregierung durch. Im November 2017 hatte die Verkehrsminister der beiden Inselgruppen sowie der Exklaven beschlossen, für eine Erhöhung des Nachlasses eintreten zu wollen.

Der balearische Verkehrsminister Marc Pons plant, sich in den kommenden Wochen mit Vertretern der Fluggesellschaften zu treffen, welche die meisten Flüge zwischen den Inseln und dem Festland stellen. Das sind Air Europa, Ryanair, Vueling, Iberia Express, Easyjet und Air Nostrum. Gemeinsam soll besprochen werden, wie sich der neue Residentenrabatt umsetzen lässt.

Der Residentenrabatt wird den Bewohnern Mallorcas gewährt, bei der Buchung erfolgt entweder ein Abgleich mit den Daten der Einwohnermeldeämter oder es muss ein Nachweis aus dem Rathaus vorgelegt werden. (cls)