Gesperrte Wege: Gesetz erleichtert Bestrafung von Grundbesitzern

| Mallorca |
Plenum des Landes-Parlaments.

Plenum des Landes-Parlaments.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca können Wanderwege, die über privaten Grund führen, künftig problemloser enteignet werden. Das Landes-Parlament verabschiedete am Dienstag ein entsprechendes Gesetz. Künftig können Privatleute, die Menschen den Zugang verwehren, mit hohen Bußgeldern belegt oder gleich enteignet werden. Auf Mallorca verfügen 33 von 52 Gemeinden über Auflistungen von solchen Wegen.

Dass Finca- oder "Possessió"-Besitzer öffentliche Wege sperren, ist auf Mallorca seit Jahren ein Ärgernis, das auch viele Deutsche beschäftigt. Die konservative Volkspartei "Partido Popular" kündigte an, das Gesetz wieder zu kippen, wenn sie nach den Regionalwahlen im Mai 2019 an die Macht kommen sollte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.