Deutscher Tourismusbeauftragter hält Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca für möglich

| | Mallorca |
Urlaubsflieger in der Luft.

Urlaubsflieger in der Luft.

Foto: www.bundesregierung.de

Der Tourismus-Beauftragte der deutschen Bundesregierung, Thomas Bareiß, schließt eine baldige Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca nicht aus. "Die Zahlen gehen wieder zurück", sagte der CDU-Politiker im TV-Sender n-tv. Komme in den nächsten Tagen das grüne Licht vom Robert-Koch-Institut, werde man handeln.

Was die Reisewarnungen im Allgemeinen anbelangt, so habe man in Deutschland ein "atmendes System", sagte Bareiß weiter. Es gebe klare Kriterien. "Wenn 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen zu erkennen sind, dann muss man reagieren."

Unterdessen zeichnet sich in Deutschland ein Ende der kostenlosen Testpflicht und eine Wiedereinführung der 14-tägigen Quarantäne für Einreisende aus Risikogebieten ab. Bund und Länder entschieden dies in einer Konferenz am Montag. Ab Mitte September oder Anfang Oktober 2020 solle dies gelten. Einzige Ausnahme: Wenn sich Einreisende frühestens nach fünf Tagen selbst auf das Coronavirus testen lassen, können sie die Quarantäne umgehen.

Grund für den Stopp der kostenlosen Coronatests seien überlastete Labore, hieß es. Pro Woche werden momenten bis zu 875.000 Coronatests in Deutschland durchgeführt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

28.08.2020 - Malle konsequent über 50 (7-Tage-Inzidenz) - das war dann wohl eine Eintags-Fliege vom Tourismusbeauftragten ...

Metti / Vor 1 Monat

Spahn wird das nicht aufheben, er möchte seine Bürger lieber im sicheren Deutschland sehen...wo nicht ausgibig gefeiert wird, wo die Strände gähnend leer sind und sich alle an die AHA Regeln halten...

Ute / Vor 1 Monat

Ist Mallorcus eigentlich nur ein weiteres Pseudonym für Mallorca-Fan? Irgendwie seltsam. Die Meinung, die ich prinzipiell teile, ist die, dass ich mich wegen der deutschen Sauf- und Gröltouristen schon immer fremdgeschämt habe. Mittlerweile denke ich aber, lass sie doch ihr Biotop haben, sie tun doch niemandem was! Jeder kann sich davon doch fernhalten, Ich selbst kann doch wie bisher in die ruhigen Ecken der schönen Inseln fahren! Aber Mallorca will offenbar mehr Kohle durch eine wohlhabendere Klientel (die es aber doch eh schon gibt) und ist schon länger daran interessiert, die Ballermann-Ecke plus des englischen Äquivalents entsprechend umzugestalten. Sozial gerecht finde ich das trotz aller Kritik nicht. Und ob der Plan in diesen Corona-Zeiten aufgeht, sei dahingestellt. Vielleicht hat sich die mallorquinische Regierung verrechnet und wird ihren Kurs noch bedauern. Mir tun jedenfalls trotz meiner Aversion für die Strohhalm-Sangria-Trinker all die bislang etablierten Wirte leid, zumal die sich wohl in der Mehrzahl bemüht haben, die Corona-Regelns einzuhalten.

chd / Vor 1 Monat

Ich weiss gar nicht was Ihr wollt?! Die Saison geht doch nicht nur bis Ende August! September und Oktober bis Anfang November sind wertvolle Monate, die bei den meisten Einzelhändlern nochmals so richtig die Kasse klingeln lassen. Meine besten Monate im JAhr sind definitiv die beiden! Da hoffe ich doch mal gerne, dass da nochmal ein bisschen was kommt. Und je mehr andere zumachen, umso besser für mich (da bin ich jetzt mal egoistisch) zumal ich selber hinter der Kasse stehe und keine Mitarbeiter benötige.

Majorcus / Vor 1 Monat

@ByrdieGolf: Genau die Partybiestern werden die ersten sein, die wieder im Flieger nach Mall sitzen & saufen ... Was denken Sie werden die Hotelier machen - abweisen???

Mela / Vor 1 Monat

Sobald die Schule wieder anfängt ?? Wenn überhaupt ... Werden die Zahlen wieder hochschnellen. So wie in Deutschland auch. Und auch in anderen Ländern

Toni Paul / Vor 1 Monat

Hier wird wohl perspektivisch schon auf die Herbstferien geschielt....

ByrdieGolf / Vor 1 Monat

Viele warten trotzdem darauf, im September/Oktober nach Spanien (es gibt nicht nur Mallorca) fahren zu können, ohne mit den Partybiestern an irgendwelchen Hotspots zu feiern. Klar, dass man im Anschluss daran wenig Lust auf eine 14-tägige Quarantäne hat, nur weil das ganze Land im Generalverdacht steht.Je schneller deshalb entwarnt wird, wenn die Zahlen runtergehen, desto besser!

Roland / Vor 1 Monat

Viele Hotels und Gastrobetriebe haben nach der Reisewarnung schon geschlossen. Die Buchungen sind von den Reiseveranstaltern storniert worden. Es glaubt doch wohl keiner ernsthaft daran, dass nach einer Aufhebung der Reisewarnung wieder gebucht wird, zumal die Ferien vorbei sind. Das Jahr 2020 ist gegessen. Und ob dann in 2021 eine Erholungsphase gibt, wird sich zeigen. Viele Betriebe sind dann bereits Pleite und werden nicht mehr aufleben.

Majorcus / Vor 1 Monat

@Mallorca-Fan: Vielen Dank für Ihre Mühe - das sollte wirklich jeder wissen. Leider ist ein Teil der CoVidioten auf Glauben fixiert - Putin und seine Trollfabriken gefällt das !