Zug fahren auf Mallorca wird vorerst nicht kostenlos angeboten. (Archivfoto) | Ultima Hora

1

Auf Mallorca gibt es derzeit heftige Kritik bezüglich der Entscheidung der spanischen Regierung in Madrid, dass das Bahnfahren auf der Insel nicht wie in anderen spanischen Autonomen Gemeinschaften kostenlos angeboten werden soll.

Der balearische Verkehrsminister Josep Marí erklärte, dass sich die Regionalregierung dafür einsetzen werde, dass dieser Vorschlag auch auf den Inseln umgesetzt wird. Unterdessen kritisierte die konservative Volkspartei PP die balearische Linksregierung dafür, in den vergangenen sieben Jahren nicht genug in die Mobilität und den öffentlichen Nahverkehr investiert zu haben.

Nach der Debatte zur Lage der Nation am vergangenen Dienstag hatte Spanien-Premier Pedro Sánchez eine finanzielle Unterstützung für Pendler im öffentlichen Nahverkehr angekündigt. Demnach fahren viele Spanier bald gratis Zug. Diese Maßnahme gilt für jene, die eine Monatskarte auf sogenannten regierungszugehörigen Renfe-Strecken auf dem Festland haben. Die Ermäßigung soll vorerst ab September und bis zum Jahresende gelten. Zudem will die Regierung die Fahrpreise im öffentlichen Nahverkehr um etwa 30 Prozent senken.