Tor für Real Mallorca! José Luis Moreno - genannt Joselu - feiert den Treffer lautstark. | Foto: UH

0

Euphorie sieht anders aus, aber die Stimmung bei Fußball-Zweitligist Real Mallorca ist in diesen Tagen gut. Denn der Trainerwechsel von Waleri Karpin zu Miquel Soler scheint zu fruchten. Nach dem Sieg am Samstag bei der zweiten Mannschaft des FC Barcelona hat Mallorca sieben von neun möglichen Punkten aus den ersten drei Partien unter Soler geholt.

In Barcelona gelang den Inselkickern ein 4:2-Sieg. Wie schon am vorangegangenen Wochenende gegen Osasuna traf auch dieses Mal Neuzugang Xisco Jiménez wieder. Durch seinen Treffer und ein Eigentor von Alejandro Grimaldo führten die Mallorquiner zwischenzeitlich 2:0.

Als Barcelonas Adama Traoré durch Mallorca-Keeper Cabrero zu Fall kam und Patric den fälligen Elfmeter verwandelte, wurde es kurz vor der Pause noch mal eng. Zumal Grimaldo in der 70. Minute sein Eigentor wieder wettmachte und den Ausgleich erzielte. 2:2 - Mallorca hatte sich das Spiel aus der Hand nehmen lassen, kam aber wieder zurück.

Ähnliche Nachrichten

Zunächst holte Neuzugang José Luis Moreno - genannt Joselu - gegen Barça-Keeper José Aurelio Suárez einen Elfmeter raus und verwandelte ihn selbst. Es war sein erster Treffer für Real Mallorca. Schließlich traf der eingewechselte Marco Asensio noch zum 4:2-Endstand.

Auffällig: Real Mallorca wirkt viel stärker als Team, seit Soler das Zepter schwingt. Das Team macht einen motivierteren Eindruck, was auch am Aufbäumen in Barcelona zu sehen ist.

Fans und Medien beginnen bereits wieder mit den Rechenspielen. Denn Mallorca ist als Zwölfter nur acht Punkte entfernt von Platz sechs, der am Ende der Saison die Teilnahme an der Aufstiegsrunde bedeuten würde.

Am Sonntag, 8. März, ist ab 18.15 Uhr Real Saragossa zu Gast im Iberostar Estadio in Palmas Stadtteil Son Moix.