0

Mallorca erlebt ein großes Sportwochenende. Rund 10.000 Menschen sind am 17. und 18. Oktober im Süden und Südwesten der Insel vor allem laufend, aber auch schwimmend und Rad fahrend unterwegs. Das liegt an zwei Großereignissen: Dem Palma de Mallorca Marathon in der Balearenhauptstadt am 18. Oktober sowie dem Triathlon Challenge Mallorca am 17. Oktober in Peguera.

Weitaus größer wird dabei das Sportevent in Palma ausfallen: Mit 7000 Läufern am Sonntag zum Marathon, Halbmarathon und Zehn-Kilometer-Lauf werden es zwar rund 1000 Sportler weniger sein als bei den vergangenen Ausgaben der Vorläufer-Veranstaltung TUI-Marathon. Organisator David Thompson, Inhaber der Agentur Kumulus, ist aber trotzdem zufrieden. „Wir haben drei Monate später angefangen und ein deutlich geringeres Werbebudget als die Vorgänger gehabt”, sagt er. Mit zwölf Prozent weniger Teilnehmern könne man gut leben.

Obwohl der gewohnte Name „TUI” nicht mehr im Titel auftaucht und die Streckenführung geändert wurde, kommen immer noch 45 Prozent der Läuferinnen und Läufer aus Deutschland. „Die haben sich das Datum einfach im Kalender markiert”, sagt Thompson. Wie die neue Strecke speziell bei den Marathon-Läufern angenommen wird, bleibt indes abzuwarten. Die Organisatoren haben das Streckenprofil für die volle Distanz gewissermaßen halbiert, statt bis zur Playa de Palma geht es dieses Mal nur bis zu den Avenidas, dafür müssen die Teilnehmer die Runde zweimal absolvieren. Der Start- und Zielbereich am Parc de la Mar vor der Kathedrale bleibt hingegen unverändert.

Auch der beliebte Kids-Run mit 2000 teilnehmenden Nachwuchsläufern wird weiter bestehen bleiben, auch wenn er jetzt Palma Run heißt. Startschuss für die Kleinen ist am Samstag, 17. Oktober um 17 Uhr. Am Sonntag, 18. Oktober, gehen die Marathon- und Halbmarathon-Starter um 9 Uhr auf die Strecke. Der Startschuss für die Zehn-Kilometer-Läuferinnen und Läufer fällt um 9.20 Uhr. Von Freitag bis Sonntag gibt es im Parc de la Mar eine Messe, die jeweils um 11 Uhr beginnt.

Prominente Läufer wird es dieses Mal nicht geben. Am bekanntesten dürfte noch die ehemalige mallorquinische Mountainbike-Weltmeisterin Marga Fullana sein, die über die zehn Kilometer startet. Der fünfmalige Champion Miquel Capó hat seine Karriere beendet und wird dementsprechend auf seiner Lieblingsstrecke nicht mehr starten.

Residenten sollten sich schon den 16. Oktober 2016 merken: Für den Marathon können sie sich ab Montag anmelden und bis zum Jahresende erhebliche Rabatte bekommen. So kostet die Teilnahme am Marathon dadurch 40 statt 68 Euro für Last-Minute-Bucher, der Halbmarathon 15 Euro statt 40 Euro sowie der Zehn-Kilometer-Lauf zehn statt 24 Euro. In diesem Jahr hatte es von den Einheimischen Kritik an den Preisen gegeben. „Das hat es schon immer gegeben”, sagt David Thompson. „Der Lauf ist kein normaler Volkslauf, sondern ein großes Event. Wir können auch kleiner, aber das ist dann eine andere Veranstaltung”, sagt er.

Gut zwei Nummern kleiner als der Marathon fällt in diesem Jahr der Triathlon Half Challenge in Peguera aus. Nachdem im vergangenen Jahr dort mehr als 1000 Athleten am Start waren, werden sie sich in diesem Jahr bei 600 einpendeln. Grund: Bei der Premiere 2014 galt die Challenge als Europameisterschaft der ETU über die Halbdistanz. „Das zog damals vor allem englische Teilnehmer an”, sagt Jörg Birkel, Sporteventveranstalter aus Peguera. Vor einem Jahr hatte der große Ansturm für ein Verkehrs-chaos gesorgt. In diesem Jahr verteilt die Gemeinde Calvià daher insgesamt 25.000 Broschüren, in denen sie über Einschränkungen informiert.

Die Challenge wartet zwar mit weniger Teilnehmern auf, hat aber dafür einen klangvollen Namen im Teilnehmerfeld zu bieten. Der Mallorquiner Mario Mola ist frischgebackener Vize-Weltmeister über die olympische Distanz und startet erstmals bei einem großen Event auf der Insel über die Halbdistanz. Mola hat seine sportliche Ausbildung bei ADA Calvià begonnen, die Teilnahme dürfte ein kleines Dankeschön sein. Der Triathlon startet am Samstag, 17. Oktober, um 9 Uhr vor dem Tora Beach.

FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Der Karlsruher Stefan Lumpp wird erstmals die Halbdistanz beim Palma de Mallorca Marathon laufen. Seinen Start will der Versicherungsmakler-Betreuer für einen Spendenaufruf nutzen. Wer für Stefan Lumpp an die Organisation „Children 6 Youth First Nepal” spendet, die sich für die Bildung von Kindern benachteiligter Familien in Nepal einsetzt, wird belohnt. „Wir werden den Betrag dann noch einmal verdoppeln”, sagt Stefan Lumpp. Infos zur Hilfsorganisation gibt es hier.

SPERRUNGEN UND ZEITEN
Wegen des Marathons werden am kommenden Sonntag, 18. Oktober, nur die Autofahrer in Palma und der unmittelbaren Umgebung betroffen sein. Die Playa de Palma wird nicht mehr zur Strecke gehören (siehe Grafik unten). Gestartet wird am Parc de la Mar, dann geht es am Hafen entlang zum Port Pí, danach zurück zur Avenida Antoni Maura, von dort über den Paseo del Borne in die Altstadt und weiter zu den Avenidas. Das Ganze wird zweimal absolviert. Der Paseo Marítimo von Port Pí bis zur Avinguda Antoni Maura wird von 8 bis 14 Uhr komplett gesperrt. Das Teilstück bis zur Costa del Gas auf Höhe des alten Gesa-Hochhauses bleibt für den Verkehr Richtung Andratx von 2 Uhr morgens bis 18 Uhr geschlossen, weiter Richtung Flughafen von 7 bis 16 Uhr. Das gesamte Zentrum der Balearenhauptstadt bleibt von 8.30 Uhr bis 15 Uhr für Autos unpassierbar. Die Lokalpolizei der Stadt hat eine Hotline eingerichtet. Unter 900 71 00 92 wird aktuell informiert.

(aus MM 42/2015)