Deutsche Sportler wollen sich vernetzen

| Canyamel, Mallorca |
Moritz Fürste ist mit den deutschen Hockey-Herren zweimal Olympiasieger geworden. In Rio reichte es zu Plaz drei.

Moritz Fürste ist mit den deutschen Hockey-Herren zweimal Olympiasieger geworden. In Rio reichte es zu Plaz drei.

Foto: Public Address

Es soll ein „Klassentreffen des deutschen Sports" werden – auf mallorquinischem Boden. Auf jeden Fall steht der Insel ein ganz besonderes Golf-Wochenende ins Haus.

Die Aktion nennt sich „Pow-Wow Masters", findet statt vom 11. bis zum 13. November auf dem Golfplatz von Canyamel und wird zu einem großen Auflauf prominenter Sportler führen. Die Idee zu der Initiative stammt von Hockey-Star MoritzFürste, der nach Olympia-Siegen 2008 und 2012 gerade mit der Bronze-Medaille in Rio seine Nationalmannschaftskarriere beendete. Der 31-jährige Hamburger hatte elf Jahre für Deutschland gespielt.

Unterstützt wird Fürste vom deutschen Top-Golfer Martin Kaymer. Die beiden unterzeichneten die Einladung zum „Pow-Wow Masters". Ihr Anliegen gemäß dem Anschreiben an die Kollegen: „Ob Sommer- oder Wintersport, olympisch oder nicht olympisch:Es wird Zeit, sich regelmäßiger auszutauschen und über den eigenen sportlichen Horizont hinauszuschauen." Damit wolle man sofort anfangen. „Es ist egal, was man macht, solange man es mit den richtigen Leuten tut", heißt es in der Einladung. Und da es auch Sportler geben soll, die nicht golfen, wird für diese Gruppe ein GolfSchnupperkurs angeboten. Für ein schönes Rahmenprogramm sei ebenfalls gesorgt.

Warum heißt der Event „Pow-Wow"? Auch das erläutern Fürste und Kaymer, der am Wochenende gerade für das deutsche Ryder-Cup-Team aktiv war (Europa hat bekanntlich gegen die USAverloren). „Pow-Wow" stamme aus dem Wortschatz der nordamerikanischen Indianer und bezeichne ein Zusammentreffen der Mitglieder verschiedener Stämme. Ziel sei unter anderem das Knüpfen von Kontakten und die Stärkung der Gemeinschaft.

Hockey-Legende Fürste ist schon in der Vergangenheit dadurch aufgefallen, dass er über den Tellerrand hinausblickt. Er machte sich auch seine Gedanken, während er vergangene Woche beim Sporthilfe-Event „Champion des Jahres" im Robinson Club Playa Granada weilte. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) berichtete unter der Überschrift „Fürste fordert politisches Bekenntnis zum Sport" über die Ansichten des Welthockeyspielers des Jahres 2012.

Organisiert wird das „Klassentreffen des deutschen Sports" in Canyamel von der Hamburger Agentur „Thjnk", für die Fürste arbeitet. Es sollen schon viele Sportler zugesagt haben, unter anderem Spieler aus der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga und einige Olympiateilnehmer. Namen der Teilnehmer werden im Vorfeld allerdings nicht veröffentlicht.

Wer nicht zum Kreis der Top-Sportler zählt, aber trotzdem in dem illustren Kreis dabei sein will, der kann sich für 2500 Euro in den Event „einkaufen". Info: pow-wow@thjnk.de

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.