Fußball: Geballte Girl-Power in Palma

| Mallorca |
Austria vs España

EM-Viertelfinale Ende Juli im niederländischen Tilburg. Lisa Makas will Silvia Meseguer den Ball abnehmen. Später zog sich die für den MSV Duisburg spielende Österreicherin einen Kreuzbandriss zu, fehlt auch in Palma.

Foto: TOIN DAMEN - Austria vs Spain

Für die österreichischen Fußballfrauen führt der Weg zur WM 2019 in Frankreich über Mallorca. Am Dienstag, 28. November, trifft die Austria-Nationalmannschaft in Palmas Stadion Son Moix auf Gastgeber Spanien. Anpfiff ist um 20.15 Uhr.

Das WM-Qualifikationsspiel könnte eine heiße Kiste werden, denn die Spanierinnen brennen auf Revanche. Bei der EM im Sommer in den Niederlanden war für Spanien im Viertelfinale Schluss. Der Gegner damals: Österreich ...

Bereits seit Montag trainieren die von ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer nominierten Spielerinnen zusammen in Bad Tatzmannsdorf. Schon am Donnerstag, 23. November, trifft Österreich um 20.30 Uhr auf Israel (ebenfalls WM-Quali). Thalhammer: "Wir stehen vor zwei ganz unterschiedlichen Spielen, was die Spielstärke der Gegner betrifft." Während sich Spanien als 17. und Österreich als 20. der FIFA-Weltrangliste praktisch auf Augenhöhe bewegen, findet man Israel auf Platz 55. Da dürfte ein Sieg für die Kickerinnen um Rekordnationalspielerin Nina Burger so etwas wie eine Pflichtaufgabe sein.

13 Spielerinnen aus dem 23 Sportlerinnen umfassenden aktuellen Nationalkader Österreichs kicken in Deutschland. "Das Niveau in der deutschen Bundesliga ist ungleich höher als bei uns zu Hause. Daher wechseln viele gute Spielerinnen schon früh", weiß Kevin Bell, Mediendirektor des österreichischen Fußball-Bundes.

Unter Leitung des ÖFB-Präsidenten Leo Windtner wird der insgesamt aus 34 Personen bestehende Austria-Tross am Sonntagmorgen um 9.20 Uhr von Wien nach Palma fliegen. Quartier bezieht man im Hotel Tryp Bellver an Palmas Paseo Marítimo. Zurück in die Heimat geht es am Morgen nach dem Spiel.

Man darf gespannt sein, wie viele Fußballfans sich das Länderspiel am Dienstag in Son Moix live anschauen werden. Denn der Frauenfußball fristet in Spanien ein Schattendasein. Das Interesse ist deutlich geringer als zum Beispiel in Deutschland oder Österreich.

Sicher wird es den einen oder anderen Zuschauer aus familiären Gründen nach Son Moix ziehen. Denn drei der Spielerinnen des spanischen Nationaltrainers Jorge Vilda, die schon am Freitag in Belgrad gegen Serbien spielen, sind Mallorquinerinnen: Mariona Caldentey, Patricia Guijarro (beide FC Barcelona) und Virginia Torrecilla (Montpellier HSC).

Der Eintritt kostet zehn Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen fünf Euro. Man bekommt die Tickets am Tags des Spiels an der Stadionkasse, aber auch online via Link auf der Seite des spanischen Fußballverbandes www.rfef.es.

(aus MM 47/2017)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.