Rafael Nadal gibt bei US Open auf

| Palma, Mallorca |
Auch in der Vergangenheit hatte Rafael Nadal schon häufiger Knieprobleme.

Auch in der Vergangenheit hatte Rafael Nadal schon häufiger Knieprobleme.

Foto: Archiv Ultima Hora / Miquel À. Cañellas

Mallorcas Tennis-Superstar kann seinen Titel beim Grand-Slam-Turnier von New York nicht verteidigen. Wegen Schmerzen im rechten Knie musste er im Halbfinale aufgeben.

In der Partie gegen den Argentinier Juan Martín del Potro wurden die Probleme am Samstagabend immer größer, die Zuschauer spürten, dass es Nadal von Ballwechsel zu Ballwechsel mehr Mühe machte, auf dem Platz Leistung zu bringen.

Nachdem del Potro den ersten Satz mit 7:6 gewinnen konnte, holte er auch den zweiten mit 6:2 und Nadal entschied, dass es keinen Sinn hat, weiterzuspielen. Bitter, weil er mit dem erklärten Ziel in die USA gereist war, den Titel der US Open aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen.

Del Potro spielt nun am Sonntag im Endspiel gegen den Serben Novak Djokovic, der im Halbfinale Kei Nishikori aus Japan mit 6:3, 6:4 und 6:2 bezwungen hat.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.