Duna Gordilla bei ihrem Zieleinlauf in Puerto Rico | Veranstalter

Ob Tennis, Motorradrennen, Radfahren oder Segeln: Die Liste von mallorquinischen Top-Stars in der internationalen Profi-Sportszene wird immer länger. Neuzugang ist die 19jährige Duna Gordilla, die bei den Weltmeisterschaften im Paddelsurfen in Puerto Rico am Freitag die Gold-Medaille holte. Die Mallorquinerin, Bronzemedaillengewinnerin bei den letzten Europameisterschaften, sicherte sich in San Juan den ersten Platz in der Kategorie Langstrecke für Doble-Teams nach einem großartigen Rennen, und damit den wichtigsten Sieg ihrer vielversprechenden Karriere.

"Ich kann es immer noch nicht glauben", erklärte Duna Gordillo nach dem Weltmeistertitel in einem Rennen, das dank der Silbermedaille der Galicierin Espe Barreras auch ein großer Erfolg für das gesamte spanische Team war. Die beiden Frauen ergänzten sich perfekt, dominierten das Rennen und schlossen ihre Leistung mit einem Doppelsieg ab, der von allen Mitgliedern der Nationalmannschaft, die nach Puerto Rico gereist waren, gebührend gefeiert wurde. "Während des gesamten Rennens haben wir zusammen gearbeitet, in manchen Phasen hat sie mehr Druck gemacht und das hat mich mitgerissen. Ich bin sehr glücklich und sehr dankbar für die Arbeit mit meiner Teamkollegin und sehr stolz auf das Ergebnis der Mannschaft", sagte Gordila nach Angaben des spanischen Verbandes.

Duna Gordillo, die bereits bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2019 in der Kategorie Technik Zweite wurde, paddelte die 18 Kilometer lange Strecke in 1:47:07, während Espe Barreras zwei Sekunden später über die Ziellinie surfte.