Immobilienpreise sinken weiter

Seit 2008 kosten Häuser und Wohnungen auf den Balearen 20 Prozent weniger

Der Bausektor auf den Balearen hat starke Verluste hinnehmen müssen.

Der Bausektor auf den Balearen hat starke Verluste hinnehmen müssen.

Foto: Foto: German G. Lama

Seit 2008 sind die Immobilienpreise auf den Balearen um 20 Prozent gesunken. Das geht aus Daten das Nationalen Statistikinsituts INE hervor. Demmnach hat es im vergangenen Jahr allein einen Preiseinbruch von 9,8 Prozent gegeben.

Der letzte Preisanstieg auf dem Immobilienmarkt auf den Balearen datiert aus dem Jahr 2007. Im Spanienvergleich rangiert der balearische Immobilienmarkt aber nur im Mittelfeld. In Katalonien sind die Immobilienpreise im selben Zeitrum um 31,4 Prozent gefallen.

Einen noch stärkeren Einbruch verzeichnet der Bausektor auf den Balearen. Im Vergleich zu 2008 ist der Umsatz des Bausektors um 75 Prozent gesunken. Statt 15.694 Wohnungen wurden nur noch 1545 gebaut.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.