Königsyacht hat neuen Besitzer

Baleária bezahlt 2,2 Millionen Euro

|
Seit Tagen führt die Besatzung der Foners Motorentests durch.

Seit Tagen führt die Besatzung der Foners Motorentests vor Mallorca durch.

Foto: Foto: M.A. Cañellas

Nach einer monatelangen Käufersuche hat die ehemalige Yacht von König Juan Carlos I. offenbar einen neuen Besitzer. Das Eigentümerkonsortium Fundatur soll die Offerte der Reederei Baleária angenommen haben. Diese hatte 2,2 Millionen Euro für die im Hafen von Port Adriano auf Mallorca liegende "Foners" geboten.

Gleichzeitig schlug man damit ein Angebot des Unternehmers José Pizarro aus. Dieser hatte 2,7 Millionen Euro geboten. Warum genau sich Fundatur für das Angebot von Baleária entschieden hat ist nicht bekannt. Ohnehin gilt die "Foners" als Schnäppchen. Ursprünglich war der Verkaufspreis bei zehn Millionen Euro angesetzt. Offenbar war man sich bei Fundatur nun aber einig, dass ein solcher Erlös nicht realistisch erzielt werden kann.

Nachdem Ex-König Juan Carlos 2013 verkündet hatte, künftig auf die Yacht verzichten zu wollen, war die "Foners" Ende Januar vom Amt für Staatsgüter an die balearische Fundatur-Stiftung zurückgegeben worden. Hinter dieser Einrichtung stehen balearische Unternehmer und Hoteliers, die Juan Carlos im Jahre 2000 die Yacht im Wert von 18 Millionen Euro spendiert hatten. Seit März lag das luxuriöse Gefährt im Hafen von Port Adriano. Fundatur sah sich nun gezwungen, den Verkauf abzuwickeln, da man ab August für den Liegeplatz in dem Luxushafen mit 10.000 Euro monatlich hätte aufkommen müssen.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.