CCES24 begrüßte 500. Mitarbeiter

Zweieinhalb Jahre nach der Gründung weitere Expansion angekündigt

|
Michele Aline Kunz (2.v.r.) wurde am Montag als 500. Mitarbeiterin begrüßt. Mit auf dem Foto (v.l.) Geschäftsführer Dirk Moreno,

Michele Aline Kunz (2.v.r.) wurde am Montag als 500. Mitarbeiterin begrüßt. Mit auf dem Foto (v.l.) Geschäftsführer Dirk Moreno, Recruiting-Managerin Alexandra Schroschk und Chef-Ausbilder Michael Heinemann.

Foto: Foto: Patricia Lozano

Das Communication Center 24 in Palma, kurz CCES24 genannt, hat nur zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung die Marke von 500 festen Mitarbeitern überschritten. Das Wachstum des deutschstämmigen Unternehmens dürfte nicht nur auf Mallorca, sondern auch in Spanien beispiellos sein. 85 Prozent der Mitarbeiter sind deutschsprachig.

Geschäftsführer Dirk Moreno und Head of Training Michael Heinemann begrüßten am Montag Michele Aline Kunz als 500. Mitarbeiterin. Sie gehört zu einer 40-köpfigen Gruppe, die in dieser Woche in die Ausbildung als Kundenberater startet.

CCES24 arbeitet in erster Linie für zwei Großkunden, den Internetriesen 1&1 sowie ein weiteres IT-Unternehmen, dessen Name nicht kommuniziert wird. Zu den Serviceleistungen, die das Callcenter er-bringt, gehören nach eigenen Angaben kaufmännische Servicehotlines, die Störungsannahme und -bearbeitung sowie die Vertriebsberatung. Bis zu 500.000 Anrufe werden pro Monat bearbeitet.

Als weiteres Firmenziel formuliert Geschäftsführer Moreno das Wachstum auf dem spanischen Markt. Man sei dabei, neue Kunden in Spanien zu akquirieren. Im Zuge dessen werde auch die Schaffung eines Standorts auf dem spanischen Festland erwogen.

CCES24 wird also weiteren Zuwachs bekommen. Schon zur Bewältigung des nahenden Weihnachtsgeschäfts, so verrät Moreno, werde man etwa 600 Mitarbeiter benötigen.

(Den vollständigen Bericht lesen Sie in der jüngsten MM-Ausgabe, erhältlich am Kiosk auf Mallorca, sowie an den Bahnhöfen und Flughäfen in Deutschland; oder auf E-Paper.)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jens Wiesner / Hace over 3 years

Zu dem Laden gibt es hier ganz andere Aussagen:

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=27501.new;topicseen#new