Fluglotsen drohen mit Streik

Aeropuerto Son Sant Joan, Palma de Mallorca |
Anfang Juni könnte der Tower an Palmas Airport zeitweise verwaist sein.

Anfang Juni könnte der Tower an Palmas Airport zeitweise verwaist sein.

Foto: Foto: Ultima Hora

Für den Flugverkehr in der zweiten Woche im Juni kündigen sich schwere Turbulenzen an. Die Gewerkschaft der spanischen Fluglotsen (USCA) will am 8., 10., 12. und 14. Juni zeitweise die Arbeit niederlegen. Sowohl morgens als auch abends wollen die Mitarbeiter in den Kontrolltürmen der Flughäfen, auch auf Mallorca, jeweils bis zu zwei Stunden in den Ausstand treten.

Als Grund für den Streik nennen die Lotsen die gegen 61 Kollegen, die im Jahr 2010 im Rahmen eines Arbeitskampfes am Flughafen Barcelona für ein Luftverkehrschaos gesorgt hatten, verhängten Sanktionen. Die "Weichensteller des Himmels" hatten damals ohne Vorwarnung die Arbeit niederlegelgt. Hunderttausende Reisende saßen an den Flughäfen fest, weil weite Teile des spanischen Luftraums gesperrt werden mussten. (as/cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Don Miguel / Vor über 3 Jahren

So ist es halt, eledepalma, natürlich für jeden, der dadurch betroffen ist, ärgerlich, aber wie soll man sonst seine Rechte bzw. Lohnforderungen gegenüber den Arbeitgebern geltend machen? Von alleine werden die auch in konjunkturell guten Zeiten nicht auf die AN zugehen. Gott sei Dank gab und gibt es Gewerkschaften, sonst sähe es heute noch düster aus für die Mittelschicht. Es müsste aber noch viel mehr kommen von Seiten der Gewerkschaften bzw. Beschäftigten. Die Gewinnentwicklung der Unternehmer in den letzten 40 Jahren war viel stärker als das Wachstum der Löhne und Gehälter. Trotzdem wird von Seiten der Unternehmer ständig gejammert. Kennen Sie ein Unternehmen in Deutschland, das wegen zu hoher Personalkosten Konkurs ging? Ich nicht! Und trotz der vermeintlich hohen Arbeitskosten in D steht das Land vergleichsweise blendend da. Aber der Deutsche ist halt zu bequem und ängstlich, er zeigt seinen Frust lieber im Netz oder Fußballstadion. Und ich schreibe Ihnen diese Zeilen als Unternehmer, nicht als Gewerkschafter... . Grüße an alle, die an diesem WE auf der Insel sein dürfen! Buen fin de semana!

eledepalma / Vor über 3 Jahren

So ein Ärger! Ausgerechnet an dem Wochenende, an dem ich meine geliebte Insel mal wieder besuchen möchte! Aber in Deutschland ist es zurzeit ja auch nicht besser, im Gegenteil: Ein Streik jagt den anderen. Wenn es nicht die Postler sind, dann sind es die Erzieherinnen oder die Lokführer.... Wenn´s denn wenigstens zu mehr Gelassenheit und mehr sozialer Gerechtigkeit beiträgt!!!