Deutsche Wurstkultur auf Mallorca

| Palma de Mallorca |
Abel's, Poligono Son Castelló, Familie Abel

Zweite und dritte Generation Abel (v. l.): Sandy, die eigentlich Alexandra heißt, mit ihrem Bruder Dirk und dessen Sohn Cristian im Kühlhaus der Fabrik.

Genau 45 Jahre sind vergangen, seit der deutsche Metzgermeister Horst Abel den Schritt gewagt hatte. 1970 zog Abel mit Frau und Kind nach Mallorca, um hier mit einem Imbiss zu starten und im Laufe der Jahrzehnte einen Fleischwaren-Konzern aufzubauen. Ende 2008 verstarb "Mallorcas Wurstkönig" im Alter von 69 Jahren. Das Unternehmen wird noch heute von seinen Kindern Sandy (44), Dirk (50) und Andreas (40) geleitet.

In diesen Tagen begehen die Geschwister den 45. Firmen-Geburtstag mit der Eröffnung von neuen Verkaufsräumen in der Fabrik in Palmas Polígono Son Castelló (Carrer Setze de Juliol 87). Dort sollen künftig nicht nur Großverbraucher einkaufen, man will die Waren sozusagen wie in einer normalen Metzgerei scheibchenweise über den Tresen reichen. Für jedermann geöffnet ist das Geschäft seit 6. Juli. Mit geladenen Gästen gefeiert wurde dort schon am Freitag davor.

Neu bei Abel's ist außerdem auch der Onlineshop (www.mallorcaabel.com) , mit dem man sich an Kunden auf Mallorca und dem spanischen Festland wendet. "Wer dort bestellt, der hat seine Ware am nächsten Tag", versichert Dirk Abel, der als Metzgermeister vor allem für die Produktion verantwortlich zeichnet, während Sandy für die Verwaltung zuständig ist und Andreas sich schwerpunktmäßig um die Filialen und Events kümmert.

Wurstwaren nach deutscher Art auf Mallorca - das war zu den Glanzzeiten des "Wurstkönigs" eine Goldgrube. Inzwischen ist das Geschäft schwieriger. "Heute sind alle Waren viel leichter zu bekommen. Nicht zuletzt auch dank Lidl und jetzt Aldi", weiß Dirk Abel und setzt auf das, was seine Ware gegenüber den Importen aus Deutschland ausmacht: "Unser Vorteil ist die Frische, weil wir die Wurst hier vor Ort machen. Und unser Qualitätsstandard war immer hoch. Mit Preisen können wir nicht kämpfen."

Vor zwei Jahren wurden die Filialen im Festival Park und beim Carrefour in Coll d'en Rebassa geschlossen. Verblieben sind die Abel's-Imbisse beim Carrefour an der Vía de Cintura, im Einkaufszentrum Alcampo und in Peguera. Die Abel-Geschwister können sich vorstellen, wieder neue Filialen aufzumachen. "Aber nur, wenn die Lage stimmt", so Dirk Abel. Das gelte zum Beispiel auch für die im Bau befindlichen Einkaufszentren S'Estada in Coll d'en Rebassa und Palma Springs in Can Pastilla. Wenn die gut gelegenen Ladenlokale weg sind, dann hat Abel's kein Interesse.

Zurzeit hat die Firma rund 30 Mitarbeiter und man besinnt sich auf das Kerngeschäft, die Produktion von Fleisch- und Wurstwaren. Daher wurde vor Kurzem auch der Bereich Vertrieb ausgegliedert. Abel's-Produkte bekommt man auf Mallorca jetzt über "Etika Food Solutions". "Das sind Profis, die Produkte aus verschiedenen Ländern im Programm haben. Wir sparen uns dadurch den hohen Logistikaufwand."

Die Abels, auf Mallorca groß geworden und fest in der hiesigen Gesellschaft verankert, setzen weiterhin darauf, dass ihre Produkte nicht nur Deutschen schmecken. Auch Einheimische äßen sehr gerne deutsche Wurstwaren, was in den Imbissen zu beobachten sei. "Bratwürste, Haxen und Frikadellen sind am beliebtesten."

Auch personell bastelt man an der Zukunft. Dirk Abels Sohn Cristian, gerade 24 geworden, arbeitet schon seit einigen Jahren mit. Er soll wohl eines Tages übernehmen. "Man weiß nie, was kommt, aber darauf läuft es hinaus", meint der Papa. Ein Familienbetrieb in der dritten Generation - Opa Horst Abel hätte dieser Gedanke sicherlich gefallen.

(Aus MM 27/2015)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

alguien / Vor über 5 Jahren

lasst euch doch nicht von dupontet provozieren, er weiss sicher nichts von horst abel's pionierarbeit und vermischt alles was für ihn irgendwie deutsch riecht, weil er vorurteile hat oder schlechte erfahrungen mit deutschen, aber bestimmt nicht mit abel's wurst.

albin dupontet / Vor über 5 Jahren

Marco : so einfach ist es nicht ! OK bezahlen sie endlich mal die Milliarden die sie uns schulden für alle schaden des 2.Weltkrieg ! Und erst dann können wir vielleicht miteinander sprechen !

Marco / Vor über 5 Jahren

Hallo Dupontet,

schau doch mal wieviele Millarden Spanien uns Deutschen schuldet. Ohne uns wärt Ihr nur arme Würstchen (um beim Thema zu bleiben). Ich bleibe dabei ohne und Deuzsche wären die Malloquiner nur Eselreiter und Schweinebaueren.

Dirk Abel / Vor über 5 Jahren

Ole ole y ole con los embutidos alemanes dirk como siempre se sale, no cambies nunca un beso. Joaquin.

Muy bien,organizado y hemos cenado,en casa de la compra;en vuestra tienda.!!! Juan Antonio.

Felicidades y éxito en este nuevo emprendimiento.

Q dure muchos años más!! Ojala pudiera formar parte :)!! ????????????

Enhorabuena a todos! Querer es poder. Tenemos la especialización por nuestra parte. Lawrence

Dirk Abel / Vor über 5 Jahren

Dirck y Familia os deseo otros 45 años mas de buen trabajo empresarial y con cariño a Mallorca.

Me encanta! Tendremos que visitaros! Toni.

Freitag kommen wir:-) ich freu mich schon riesig auf die bratwurst :-* Kerstin.

buenisimas.... doy fé de ello !! Bernat

E visto tu catálogo y es espectacular, yo que vendí productos alemanes hace 20 años, estuve en anuga, alimentaria... Me gusta ver cosas bien hechas. Juanjo

el Fiambre del Jamon esta muy muy rico. Der Bierschinken ist sehr lecker. Eure Leberwurst ist die allerbeste!!!! Miriam.

Dupontet / Vor über 5 Jahren

Marco : jaja...und hier wieder "Deutschland über alles" ! Es ist nicht mehr akzeptabel Ihre Art zu erleben ! Deutschland hätte also Mallorca geholfen ? ...Lachkampf ! Ihr habt Mallorca teilweise sehr geschadet ! Und ich kann es nicht mehr akzeptieren überall zu sehen : Deutsche Metzgerei/Deutsche......usw....

Dirk Abel / Vor über 5 Jahren

Alvaro schrieb: Magnífica organización, un 10 a la familia Abel, un 10 al personal de Embutidos Abel, y un 12 a los productos. Grandes!!

Randolf: Gerne Dirk und nochmal das waren die besten Bratwürste meines Lebens. Dein neuer Feinkostladen in der Fabrik ist auch genial. Da gibt es endlich einmal gute frische Wurst und Schinken und nicht nur zusammengeklebten Mist wie in den Supermärkten. Danke für die Einladung Christiane und Randolf Steger

Nicole: Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg

Berta: RIQUÍSIMO !! ENHORABUENA !!!

Jan: Ich wünsche euch alles Gute. Der Papa ist stolz auf dich. Gruß Jan.

alguien / Vor über 5 Jahren

Horst Abel (und auch Hasso und Peter im Cala Millor Anpfiif-Pub) haben sicher gut verdient, aber sie haben auch viel gearbeitet und touristische Entwicklungshilfe geleistet. Falls die Wurst schlechter geworden ist, euer Senf ist auf jeden Fall noch schlechter.

Thomas / Vor über 5 Jahren

Abgesehen davon: ABEL´S befindet sich m.M.n. auf dem absteigendem Ast. Stundenlang heiss gehaltene (demenstsprechend zerkochte) Nahrungsmittel werden für teures Geld lediglich an den Kunden "überreicht". "Lecker" ist was anderes!

Thomas / Vor über 5 Jahren

Hier macht sich ein "marco" zum "tonto".... Um beim Thema zu bleiben: ARME WURST!!