Basis für gute Zusammenarbeit: Vertreter der HWK-Leipzig und von Palma-Activa trafen am Freitag in Palma de Mallorca zusammen. | Foto: PalmaActiva

Austausch, Kooperation und gegenseitige Unterstützung: So soll in Zukunft die Zusammenarbeit zwischen der Handwerkskammer Leipzig (HWK) und Mallorcas Gegenstück Palma-Activa aussehen. Das signalisierte HWK-Leipzig-Präsident Claus Gröhn am Freitag bei einem Treffen in Palma. Künftig soll Mitarbeitern aus Palma Stipendien für Ausbildungsprogramme in Deutschland angeboten werden, heißt es in einer Pressemitteilung von Palma-Activa.

Ähnliche Nachrichten

Gröhn war zusammen mit einer Gruppe deutscher Unternehmer der Einladung des mallorquinischen Lokalverbands gefolgt und hatte sich die Einrichtungen in der Inselhauptstadt angesehen. Begrüßt wurden die Deutschen unter anderem von der städtischen Handels- und Arbeitsdezernentin Joana Maria Adrover und Palma-Activa-Direktorin Eugènia Crespí. (somo)