160 unzivilisierte Urlauber aus Hotels gewiesen

Calvià, Mallorca |
Der Strand von Magaluf. Hier befindet sich auch die Partymeile Punta Ballena.

Der Strand von Magaluf. Hier befindet sich auch die Partymeile Punta Ballena.

Foto: David Ramos - Stringer - Getty

Die Hoteliers in Palmanova und Magaluf machen Ernst: Wer sich nicht benimmt, muss gehen. Die Zahl der Rauswürfe stieg um 50 Prozent. Waren es in der vergangenen Saison 116 Fälle, sind es in diesem Jahr bislang 160 unerwünschte Hotelgäste gewesen, teilte der lokale Hotelverband mit.

"Wir haben in diesem Jahr weniger durchgehen lassen", sagte Verbandspräsident Sebastià Darder. Ziel sei es, ein klares Zeichen zu setzen und für mehr Qualität in den beiden zumeist von britischen Touristen besuchten Zielgebieten auf Mallorca zu sorgen. Auch die Lokalpolizei von Calvià habe konsequenter als früher unanständige Ruhestörer und betrunkene Randalierer in die Schranken verwiesen.

"Das hatte nicht nur positive Auswirkungen in den Hotels, sondern auch auf der Straße", sagte Darder am Montag gegenüber der Presse. In den neuralgischen Partyzone habe es zudem in dieser Saison kaum ambulanten Straßenhandel sowie Fälle von "Balconing" gegeben. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.