Die Mein Schiff 2 zu Gast in Palma.

0

Zehnmal wird die Mein Schiff 2 in diesem Jahr im Hafen von Palma erwartet. Dann sollen bis März kommenden Jahres noch sechs weitere Anläufe folgen. Für 2019 hatte Tui Cruises geplant, den Oceanliner abzugeben. Dafür sollte eine neue Mein Schiff 2 kommen. Das neue schwimmende Hotel wird es auch geben, die bisherige Mein Schiff 2 bleibt der Flotte aber unter anderem Namen erhalten. Und kommt vielleicht wieder nach Palma. Die Routen werden noch bekannt gegeben.

Die Mein Schiff 2 bleibt also vorerst bei Tui Cruises, und geht nicht wie ursprünglich geplant zu Marella Cruises über. Der Grund: „Die Nachfrage nach Kreuzfahrten im deutschsprachigen Raum ist ungebrochen hoch und die Mein Schiff 2 bei unseren Gästen ausgesprochen beliebt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass sie uns als Herzstück bis April 2022 erhalten bleibt“, sagt Wybcke Meier, CEO von Tui Cruises.

Mit dem für 2019 angekündigten Neubau, der neuen Mein Schiff 2, wird die TUI Cruises Flotte auf dann sieben Schiffe erweitert.

Ähnliche Nachrichten

Die bisherige Mein Schiff 2 fährt seit Mai 2011 im Dienst der Hamburger Kreuzfahrtreederei. Die ehemalige Celebrity Mercury wurde Ende Februar 2011 von der Reederei Celebrity Cruises an Tui Cruises übergeben und auf der Lloyd-Werft rund um die Wünsche der deutschsprachigen Gäste umgebaut.

Der für den Sommer 2018 geplante Wechsel in der Tui-Cruises-Flotte wird wie geplant vollzogen: Im Mai wird die neue Mein Schiff 1 in Dienst gestellt. Die bisherige Mein Schiff 1 geht als Marella Explorer in die Flotte der Marella Cruises über. Marella Cruises ist die ehemalige Thomson Cruises und eine Tochtergesellschaft von Tui UK & Ireland.

Gleichzeitig wird die Modernisierung der Marella Cruises fortgesetzt. Tui UK & Ireland erwirbt für die britische Kreuzfahrttochter die SkySea Golden Era von Royal Carribean Cruises. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Investment entspricht den ursprünglichen Planungen für die Übernahme der Mein Schiff 2. Das Schiff wird nach einer umfangreichen Renovierung 2019 als Marella Explorer 2 in Dienst gestellt.

Sebastian Ebel, Mitglied des Vorstands der Tui Group und verantwortlich für Kreuzfahrten: „Wir investieren weiter in unser Kreuzfahrtportfolio und erweitern, modernisieren und verjüngen unsere Flotte in Deutschland und England. Mit diesen Entscheidungen erhöhen wir das Angebot bei Tui Cruises und beschleunigen den Ausbau dieses Wachstumssegments.“