Tui: Mallorca ist das Last-Minute-Reiseziel 2018

| | Mallorca |
Mallorca lockt auch im September und Oktober mit Sonne, Strand und Meer.

Mallorca lockt auch im September und Oktober mit Sonne, Strand und Meer.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Das mit weitem Abstand beliebteste Last-Minute-Reiseziel im Sommer 2018 heißt Mallorca, berichtet Europas größter Reisekonzern Tui. Kein anderes Ziel werde so häufig kurzfristig von deutschen Urlaubern gebucht, teilte der Konzern am Montag mit. Der Grund: Gestiegene Flugkapazitäten im Vergleich zum Vorjahr haben diesen Trend den Angaben zufolge weiter beflügelt.

Auf Platz zwei folgt Antalya. Die türkische Riviera befinde sich im Sommer 2018 auf der Überholspur. Hohe zweistellige Buchungszuwächse haben die Türkei wieder unter die Top-Ziele katapultiert. Das Land punkte mit günstigen Preisen, guter Qualität und einem hohen All-Inclusive-Anteil.

Gefragt bleibe zudem die größte griechische Insel Kreta, die Platz drei im Ranking der beliebtesten Last-Minute-Ziele belege. „Alle drei Reiseziele haben eines gemein: Sie sind sogenannte Volumenziele, in denen es hohe Flugfrequenzen und ausreichend Bettenkapazität gibt. Je größer das Flugangebot an den Abflughäfen, desto höher ist die Chance auf ein Last-Minute-Angebot“, sagte der Leiter Sun & Beach bei Tui-Deutschland, Patrick Hogrefe.

Die gefragtesten Last-Minute-Ziele im Sommer 2018:

Mallorca
Antalya
Kreta (Heraklion)
Fuerteventura
Gran Canaria
Rhodos
Kos
Ägypten (Hurghada)
deutsche Ostseeküste
Spanisches Festland

Für alle kurzentschlossenen Urlauber verlängert die Tui den Sommer und senkt die Preise für viele Ziele rund ums Mittelmeer und auf der Fernstrecke, hieß es weiter. Buchbar seien die Ermäßigungen in über 200 Hotels ab sofort bis einschließlich 4. Oktober. Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Tui Sensimar Aguait Resort und Spa in Cala Rajada auf Mallorca koste ab 533 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Flug und Frühstück.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tom / Vor 2 Monaten

Wieder mal gelogen,um Leute auf die Pleite Insel zu bekommen 2018 !! Nächstes Jahr gehts bestimmt für viele die wert daraufhin legen,woanders hin.

liberalitas bavariae / Vor 2 Monaten

Leerstehende Hotelzimmer sind für Veranstalter wie TUI UND Hoteleigner das Schlimmste. Wenn Sie, verehrte Lesende, dazu beitragen wollen, dass die Preise fallen, lassen Sie sich nie wieder durch "Frühbucher-Rabatte" ködern - Reisepreise im Internet ändern sich teilweise täglich mehfach; je kurzfristiger Sie buchen, um so günstiger MUSS der Anbieter verkaufen, sonst wird das Risiko des Leerstandes zu hoch :-) Vorsicht: die TUI-Reisepreis-Berechnung hebt die Preise in den letzten 8 Tagen wieder an, weil so kurzfristig Buchende zum gewünschten Termin verreichen müssen - diese Unflexibilität beutet TUI gnadenlos aus; da kann das Zimmer plötzlich bis zu 60 % teuerer sein. Alternativ buchen sie gleich Türkei oder Tunesien, dort ist es immer viel günstiger !!!Die Bevölkerung dort ist auf Ihre Reise dorthin weit mehr angewiesen, als die verwöhnten Unternehmer auf Majorca.