Nebensaison verzeichnet doppelt so viele Arbeitnehmer

| Palma, Mallorca |
Vor allem in Palma ist die touristische Aktivität in den vergangenen zehn Jahren stark angestiegen.

Vor allem in Palma ist die touristische Aktivität in den vergangenen zehn Jahren stark angestiegen.

Foto: Julian Aguirre

Im Vergleich zu 2008 bestehen in diesem Winter auf Mallorca doppelt so viele Arbeitsverträge für fest angestellte Saisonkräfte. Konkret bedeutet das: 122.203 Arbeitnehmer mit dieser Vertragsart waren zwischen Oktober und Dezember 2018 auf der Baleareninsel angestellt. Das belegen aktuelle Zahlen der Seguridad Social.

Die sogenannten "fijos discontinuos" - unbefristete, aber unterbrochene Arbeitsverträge - sind besonders im Tourismussektor üblich. Die Arbeitnehmer bleiben das ganze Jahr über angestellt, werden aber üblicherweise nur in der Hochsaison regelmäßig eingesetzt und entlohnt.

Die Gründe für den enormen Anstieg an Kräften, die nun auch in der Nebensaison gebraucht werden, sehen Experten in der vermehrten touristischen Aktivität außerhalb der Sommermonate.

Inselregierung und Tourismusverbände arbeiten schon seit Jahren daran, den Sektor zu "entsaisonalisieren". Dazu beigetragen haben bis zu 100 zusätzliche Flugverbindungen im Winter, die Eröffnung zahlreicher neuer hochpreisiger Hotels sowie die Fertigstellung des Kongresspalastes in Palma, der auch Tagungsgäste auf die Insel bringen soll.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.