Peter Wackel macht Front gegen Alkoholexzesse

| Palma, Mallorca |
Mit Plakaten auf Deutsch werben Palmas Stadtverwaltung und die Hotelvereinigung "Palma Beach" an EMT-Bussen gegen Saufgelag

Mit Plakaten auf Deutsch werben Palmas Stadtverwaltung und die Hotelvereinigung "Palma Beach" an EMT-Bussen gegen Saufgelage an der Playa de Palma.

Foto: Ingo Thor
Mit Plakaten auf Deutsch werben Palmas Stadtverwaltung und die Hotelvereinigung "Palma Beach" an EMT-Bussen gegen SaufgelagSchlagersänger Peter Wackel (l.) am Dienstag mit "Palma Beach"-Vertretern und Palmas Bürgermeister Antoni Noguera (r.).

Gemeinsam mit Palmas Bürgermeister Antoni Noguera und Vertretern der Hotel-Vereinigung "Palma Beach" hat sich Schlagersänger Peter Wackel am Dienstag auf Mallorca für strengere Alkoholkontrollen stark gemacht.

Rund um das "Palma Aquarium" posierte der Kultbarde ("Scheiß drauf") an Bushaltestellen und neben Bussen, die mit Plakaten auf Deutsch Werbung für die seit April geltenden Alkoholregeln in dem beliebten Urlaubergebiet machen. Darauf zu lesen: "Alkohol mit Bedacht. Playa de Palma mit Respekt".

"Sauftouristen" sollen durch den Prominenten animiert werden, die Bars nicht mit Getränken zu verlassen. Dies war eine der neuen Auflagen für Barbetreiber rund um die Schinkenstraße. Beliebte Lokale wie der Bierkönig müssen künftig Absperrungen installieren. Wer dann etwa mit Bier einfach auf die Straße geht, läuft Gefahr, mit Bußgeldern belangt zu werden. Für die Belangung ist eine Privatfirma im Gespräch.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 8 Tage

Peter Wackel's Singles (Auszug): 1999: Party, Palmen, Weiber und ’n Bier; 2004: Nüchtern bin ich so schüchtern; 2009: Kenn nicht deinen Namen - scheißegal (Besoffen); 2010: Es gibt nur ein Gas - Vollgas; 2014: Die Nummer 1 der Welt trinkt Bier; 2015: Die Nacht von Freitag auf Montag; 2016: Endlich wieder Alkohol; 2017: Ich verkaufe meinen Körper! Quelle: wikipedia Ist Peter Wackel glaubwürdiger als ein Politiker? Er will jetzt von Alkohol abraten - oder will er nur seine Karriere schneller beenden ? Kommt dann B. Egli wöchentlich als Ersatz? Könnte das der Anfang vom Rückbau des Bierkönig werden? Oder wird der barrierefreie Ausbau forciert? Früher hat man sich ja noch am KUNDEN orientiert ...

Florian / Vor 8 Tage

Jemand der mit Liedern wie "Kenn nicht deinen Namen, Scheißegal besoffen" singt, will jetzt Stil am Ballermann?

Majorcus / Vor 9 Tage

... und der Bierkönig wird in Almwiese umbenannt und schenkt in Zukunft nur noch Milch aus - mit solchen Aktionen zeigen die Beteiligten nur, dass sie in ihren Positionen eine Fehlbesetzung darstellen, weil sie nicht die Interessen der Gäste vertreten, von denen sie leben. Schade, früher war Peter Wackel noch lustig, jetzt ist er nur noch Sklave der Kommerzinteressen - sehr traurig. Denn eine eigene Meinung kann er sich nicht leisten, sonst wird er nicht mehr im BK gebucht ...

Bernd Marx / Vor 9 Tage

Aktion Peter Wackel.

Guten Tag. Es ist zu begrüßen das es solche Aktionen gibt, hat viel zu lange gedauert. Aber was bitte will Herr Wackel damit bezwecken, vermutlich seinen sinkenden Bekanntheitsgrad aufhalten, einfach lächerlich. Für solchen Aktionen lassen sich bestimmt Persönlichkeiten finden. Mit freundlichen Grüßen

peter dackel / Vor 9 Tage

Wer nimmt den sein Bier mit vom Bierkönig zum Bamboleo oder umgekehrt ?

und welche Anwohner sollte das stören ? Es gibt keine Anwohner in der Schinkenstraße !

Schildbürger auf Palma